Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Senosan: Kratzfeste Hochglanz-Oberflächen für Möbel

Eine Nobilia-Küche im Hochglanz-Look von Senosan. (Foto: Nobila)

Eine Nobilia-Küche im Hochglanz-Look von Senosan. (Foto: Nobila)

Der österreichische Kunststoff-Experte Senosan, Piesendorf, präsentiert Mitte Mai auf der internationalen Möbelmesse in Köln seine neue Generation von kratzfesten Hochglanz-Oberflächen.

Die neue Hochglanz-Lack-Acryl-Folie Senosan AM1800TopX bringt verbesserte Oberflächeneigenschaften mit. Die Kratzfestigkeit beziehungsweise Scheuerresistenz liegt laut Hersteller höher als bei anderen Hochglanzoberflächen. Zudem ist sie gegen aggressive chemische Substanzen beständig und damit labortauglich. Zusätzlich weist die Folie, die nach Abzug der Schutzfolie nicht poliert werden muss, eine erhöhte UV-Beständigkeit auf. Eingesetzt werden die hochglänzenden Folien vor allem im Küchen-und Wohnbereich. Der Salzburger Kunststoffexperte Senosan kann auf eine langjährige Expertise im Bereich der Möbelindustrie zurückblicken. „Unser Know-how, das wir in mehr als 20 Jahren aufgebaut haben, ist die Basis für die hohe Qualität unserer Produkte“, sagt Günter Klepsch, Geschäftsführer von Senosan.

Acryl ist der geeignete Werkstoff für Hochglanzoberflächen, die optisch ein glattes Erscheinungsbild ohne Orangenhauteffekt vermitteln. Acryloberflächen wirken wie echtes Glas, ohne dessen Nachteile zu haben. Vor allem im Innenausbau haben Hochglanzoberflächen in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Küchenfronten, Esstische, Hochschranktüren, Büro-und Wohnmöbel sowie Shop-Einrichtungen sind mit der AM1800TopXFolie beschichtet. Namhafte Küchen- und Wohnmöbelhersteller zählen ebenso zu den Kunden wie skandinavische Einrichtungshäuser.

Die Hochglanz-Lack-Acryl-Folie Senosan AM1800TopX in 19 trendigen Farben. (Fotos: Senosan)

Die Hochglanz-Lack-Acryl-Folie Senosan AM1800TopX in 19 trendigen Farben. (Fotos: Senosan)

Die Hochglanzfolien weisen einen Glanzgrad von 90 GLE und eine Kratzfestigkeit von 1,1 N nach IHD-W-466 Klasse 1 auf. Sie sind in 19 trendigen Farben ab Lager in zwei Formaten (2.800 x 1.300 mm bzw. 2.440 x 1.220 mm) in Dicken von 0,70 bis 1,00 mm verfügbar. Weitere Farben, Stärken und Abmessungen sind auf Anfrage und bei Einhaltung bestimmter Mindestmengen erhältlich. Dank der neuen Lackiertechnologie können dem Trend folgend jetzt auch Folien mit matten Oberflächen produziert werden. Die Qualitätsmerkmale sind die gleichen wie bei den Hochglanzfolien. Alle Produkte werden auf die Zielgruppe der Möbelhersteller, Zulieferer, Laminierer und Designer differenziert angepasst.

In Verbindung mit hochkratzfesten Lackbeschichtungen konnten in den letzten Jahren neue Standards in der Folienproduktion erzielt werden. 2012 wurde in eine neue Lackieranlage investiert, um die Standardacrylfolien qualitativ in die nächste Ebene zu heben. „Der Erfolg der neuen Produkte überstieg alle unsere Erwartungen. Um den ansteigenden Bedarf decken und den Kunden akzeptable Lieferzeiten garantieren zu können, mussten wir noch zwei weitere Lackieranlagen anschaffen“, berichtet Hannes Eder, Prokurist bei Senosan.

www.senoplast.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...