Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Simona: Zahlreiche Neuheiten bei Halbzeugen

Unter dem Motto „Discover Future Solutions“ zeigt die Simona AG, einer der führenden Hersteller von thermoplastischen Kunststoffprodukten, auf der K 2013 eine Vielzahl an Produktneuheiten und Innovationen.

Rohre mit funktionalen Schichten

Beim hydraulischen Transport feststoffhaltiger Medien, wie z.B. Sand, Kies oder Lockergestein, werden die Innenflächen eines Kunststoffrohres durch Abrieb und Schläge stark belastet. Die coextrudierten Simona PE 100 Rohre werden mit additiven oder integrierten Innenschichten aus höhermolekularem PE oder modifizierten Polyolefinen gefertigt. Sie weisen eine hohe Abriebfestigkeit auf und halten dadurch extremen mechanischen Belastungen stand. Die verbesserten Eigenschaften der Mehrschichtrohre erschließen neue Einsatzmöglichkeiten. In Norwegen ersetzen sie Stahlrohre, welche beim Fischfang zum Transport der Fische auf Fischtrawlern eingesetzt werden. Kunststoffrohre mit ihrer glatten und widerstandsfähigen Innenfläche verhindern hier eine Beschädigung des Fanggutes und besitzen aufgrund der hohen Korrosionsbeständigkeiteine längere Einsatzdauer.

Linerrohrsysteme

Mit kaschierten Linerrohrsystemen erweitert Simona sein Sortiment um eine Produktgruppe, die insbesondere bei industriellen Anwendungen höchste Sicherheitsansprüche bedient. Durch eine neue Verfahrenstechnik in der Haftvermittlerapplikation können verschiedene Werkstoffe (PP, PVDF, E-CTFE) verarbeitet und höchste Verbundhaftungen zwischen Rohr und Kaschierung erzielt werden. Einsatz finden die kaschierten Rohre vor allem zur Ableitung aggressiver Medien im industriellen Anlagenbau. Aufgrund hoher Sicherheitsbestimmungen müssen in diesen Bereichen langfristig hohe Haftfestigkeiten zwischen Thermoplastrohr und tragender Struktur sichergestellt werden, was durch die neue Verfahrenstechnik gewährleistet werden kann. Bereits in einer frühen Marktphase konnte ein Großauftrag erfolgreich realisiert werden.

Hohlkammerplatte der 3. Generation

Die Hohlkammerplatte der 3. Generation ist mehr als nur eine Weiterentwicklung ihrer Vorgängerin. Durch innovative technische Veränderungen konnten die Materialeffizienz und die Stabilität bei geringen Wanddicken optimiert werden. Neue Anwendungsfelder sollen so erschlossen werden.

Extrudierte Platten “made of Resysta”

Simona und die Resysta International GmbH bieten mit extrudierten Platten “made of Resysta” eine Alternative zu Holzprodukten. Der Kunststoff mit biologischem Füllstoff auf Reishülsenbasis wird zu Platten in Holzoptik und -haptik verarbeitet. Im Gegensatz zu vergleichbaren Holzprodukten quellen die feuchtigkeitsresistenten Produkte bei Wassereinwirkung nicht, sind UV-beständig und weisen im Nasszustand gar rutschhemmende Eigenschaften auf. Damit ist das Material sowohl im Innen- als auch Außenbereich einsetzbar und schont gleichzeitig wertvolle Ressourcen. Mögliche Einsatzfelder der Platten sind u.a. Wand- und Fassadenverkleidungen, Zäune, Outdoor-Möbel, Fahrzeuginnenverkleidungen, Sanitärelemente oder auch Spielgeräte.

Das Produktprogramm von Simona umfasst Kunststoffhalbzeuge (Platten, Stäbe, Profile, Schweißdrähte), Rohre und Formteile sowie Fertigteile. 35.000 Artikel für die unterschiedlichsten Branchen werden im In- und Ausland gefertigt. Die Jahresproduktion beträgt mehr als 100.000 Tonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.