Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Thermhex: Waben für das Automobil

PP-Wabenkerne werden sowohl beim Maserati Ghibli als auch im Toyota Prius PV serienmäßig verbaut. (Foto: Thermhex)

PP-Wabenkerne werden sowohl beim Maserati Ghibli als auch im Toyota Prius PV serienmäßig verbaut. (Foto: Thermhex)

Die Thermhex Waben GmbH, Halle, informiert am Gemeinschaftsstand der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt über die neuesten Anwendungen seiner PP-Wabenkerne und deren kontinuierlichen Herstellungsprozess.

Aktuell befinden sich unter den Anwendungsbeispielen zwei Fahrzeuge von Premiumautobauern: Im Maserati Ghibli werden serienmäßig die mit der Thermhex-Technologie entwickelten Wabenkerne eingebaut. Auch im Toyota Prius PV wird nun diese Technologie zum Einsatz kommen. Ermöglicht wird die serienmäßige Anwendung von PP Wabenkernen im Automobilbereich durch den kontinuierlichen Herstellungsprozess, der die besonders wirtschaftliche Fertigung von Sandwichelementen unterstützt.

„Wir freuen uns, unsere PP-Wabenkerne präsentieren zu können. Am Gemeinschaftsstand wollen wir zeigen, welche Innovationskraft in Sachsen-Anhalt steckt, wenn es um die Kunststoffverarbeitung geht“, sagt Thermhex-Geschäftsführer Jochen Pflug.

www.thermhex.de

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle FO am Stand FO-54 aus
Halle: FO
Stand: FO-54

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...