Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

ThermHex: Wabenkerne aus recyceltem PET

ThermHex, Halle (Saale), präsentiert auf der JEC World Mitte März in Paris erstmals Wabenkerne aus recyceltem PET. Mit dem rPET-Wabenkern erweitert das Unternehmen sein Sortiment um eine nachhaltige Variante.

Der Wabenkern aus recyceltem PET ist nicht ohne Grund grün. Bereits von außen soll deutlich werden, was im Kern dieser neuen, noch umweltschonenderen Produktvariante steckt. Zwei Jahre lang wurde in die Entwicklung investiert. Durch den patentierten Produktionsprozess und dem vollständig recycelbaren PP-Wabenkern sei der CO2-Fußabdruck von ThermHex bereits klein, heißt es in Halle. Nun habe die Klimabilanz weiter verbessert werden können.

Produziert wird der rPET-Wabenkern in Halle. Ab Herbst 2019 können ihn Interessenten regulär in den gleichen Produktvarianten und Zellgrößen wie den PP-Wabenkern bestellen. Die Anwendungsgebiete sind ebenso vielseitig. Die Wabenkerne können im Automotive-Bereich, in Fertigbädern, Yachten, Windkraftanlagen, Swimmingpools, Möbeln und vielen anderen Bereichen verwendet werden.

Ab Herbst 2019 können Kunden auch das bereits im vergangenen Jahr auf der JEC World vorgestellte Organosandwich ordern. Bestehend aus zwei dünnen Decklagen von thermoplastischen Faserverbundwerkstoffen (UD-Tape glasfaserverstärktes PP) und einem ThermHex-PP-Wabenkern bieten sie hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht. Das thermoplastische Material kann zu komplexen Bauteilen verformt und funktionalisiert werden. Das Produktionsverfahren ist laut Hersteller ressourceneffizienter und deutlich kostengünstiger als herkömmliche Verfahren zur Fertigung von Sandwichbauteilen.

Insbesondere im Automobilbereich ist das Interesse am Organosandwich deshalb schon sehr groß. Entwickelt wurde die Technologie zur Herstellung von Hybrid-Sandwichbauteilen auf Basis von Organosandwich-Halbzeugen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen (IMWS).

www.ThermHex.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.