Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Ultrapolymers: Funktionale Polyolefine für Verpackungen und Behälter

Das erweiterte Portfolio an funktionalen Polyolefinen von Lyondell Basell für Verpackungen und Behälter steht im Mittelpunkt der Fakuma-Präsentation von Ultrapolymers. (Foto: Ultrapolymers)

Das erweiterte Portfolio an funktionalen Polyolefinen von Lyondell Basell für Verpackungen und Behälter steht im Mittelpunkt der Fakuma-Präsentation von Ultrapolymers. (Foto: Ultrapolymers)

Zur Fakuma setzt die Ultrapolymers Deutschland GmbH, Augsburg, einen Schwerpunkt bei ihrem erweiterten Portfolio an funktionalen Polyolefinen von Lyondell Basell für Verpackungen und Behälter. Dazu gehören neue, hochtransparente und leicht verarbeitbare Random-Copolymere sowie hochreine Produkte für die Lebensmittel- und Pharmabranche.

Dank eines neuen Clarifiersystems ermöglicht das nukleierte PP-Random-Copolymer Moplen RP390H hohe Transparenz bei niedrigen Verarbeitungstemperaturen – und damit kurze Zykluszeiten. Weitere Vorteile sind die helle Eigenfarbe ohne Gelbstich und ein attraktiver Glanz. Typische Einsatzbereiche sind blasgeformte Behälter, Flachfolien sowie Tiefziehanwendungen. Auf Grund seiner speziellen Rezeptur erfüllt Moplen RP390H besondere Anforderungen beim Verpacken vegetarischer Lebensmittel.

Der Dünnwandspritzguss ist eine Hauptanwendung der hochtransparenten, leichtfließenden PP-Random-Copolymere Moplen RP2803 und RP2802 (MFR230/21,6 ca. 70 und 100 g/10 min). Beide lassen sich bei niedrigen Temperaturen verarbeiten, wobei die geringe Viskosität auch Vorteile für größere Wanddicken bietet. Speziell der Typ RP2803 bietet sehr gute organoleptische Eigenschaften für den Lebensmittelbereich.

Das neue PP-Random-Copolymer Moplen RP7590 kombiniert eine ebenfalls gute Fließfähigkeit (MFR 60 g/10 min) mit guter Schlagzähigkeit (8,6 kJ/m² bei 23° C) bei gleichzeitige hoher Klarheit und eignet sich damit unter anderem für transparente dünnwandige Verpackungen, Haushaltswaren, Container oder Spielwaren. Moplen EP 549U ist ein für den Dünnwandspritzguss geeignetes PP-Copolymer, das sehr gute Fließfähigkeit mit hervorragender Kälteschlagzähigkeit (5 kJ/m² bei –20° C) und guter Steifigkeit verbindet. Speziell für den Lebensmittelkontakt ausgelegt, eignet es sich beispielsweise für leichte aber stabile Behälter für Tiefkühlprodukte.

Clyrell RC549S und RC449S sind nukleierte, leichtfließende, PP-Random-Copolymere für den Spritzguss, die auch bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen zu Produkten mit hoher Transparenz verarbeitet werden können. Beide zeichnen sich durch gute organoleptische Eigenschaften aus. Der Typ RC549S verbindet eine hohe Steifigkeit von 1.500 MPa, die sonst eher für PP-Homopolymere typisch ist, mit guter Schlagzähigkeit und sehr geringer Trübung (Haze 10 %). Der mit 1.250 MPa ebenfalls sehr steife Typ RC449S bietet eine höhere Schlagzähigkeit und eine nochmals verbesserte Transparenz (Haze 6 %).

Purell ACP5531B bietet eine Kombination aus hoher Steifigkeit und Spannungsrissbeständigkeit bei guter Schlagzähigkeit. Daher gehören Behälter und andere Verpackungen im Medizin- und Pharmabereich, Verpackungen von Gefahrgütern und leichtgewichtige Kanister zu den wichtigsten Anwendungen dieses neuen PE-HD-Typs.

www.ultrapolymers.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.