News | Blog | Branche | Stellenmarkt | Fakuma

Verstraete IML: Dekoration und Barriere in Einem

Die Barriere-IML-Verpackung hat ähnliche Sauerstoffsperreigenschaften wie eine PET-Flasche. (Foto: Verstraete IML)

Im August 2017 überraschte Clover die südafrikanischen Verbraucher mit Cream O’Naise: einer brandneuen, sahnigen Mayonnaise in einer rechteckigen Barriere-IML-Verpackung. Mit diesem Produkt hat Clover nicht nur eine neue Art von Mayonnaise auf den Markt gebracht; auch die Barriere-IML-Verpackung besticht in den Supermarktregalen durch ihre Formgebung. Als Werbemaßnahme erhalten Kunden, die Cream O’Naise kaufen, zusätzlich einen wiederverwendbaren Behälter, was ihnen einen großen Anreiz gibt, die gesamte Palette von sechs verschiedenen Behältern zu sammeln. Das Spritzgießunternehmen Polyoak gab dem Behälter seine spezielle Form, während sich Verstraete IML, Maldegem (Belgien), um die zugehörigen Barriere-IML-Etiketten kümmerte.

Warum hat sich Clover für IML-Verpackungen entschieden?

Edith Molepo, Senior Brand Manager bei Clover: „Auf dem Mayonnaise-Markt gibt es schon seit geraumer Zeit wenig oder gar keine Innovation. Hier bei Clover dachten wir, wir sollten uns diesem Trend entziehen, indem wir ein einzigartiges Produkt in einer einzigartigen Verpackung auf den Markt bringen. Creme O’Naise ist die einzige Mayonnaise auf dem Markt, die Sahne enthält, was ihr einen besonders cremigen Geschmack und samtige Konsistenz verleiht. Mit seiner rechteckigen Form und der großen Öffnung zieht der wiederverwendbare Behälter sofort die Aufmerksamkeit von Kunden auf unser Produkt in den Regalen. Es wurde schnell deutlich, dass wir unsere Marktanforderungen nur durch die Verwendung einer IML-Verpackung – genauer gesagt einer Sauerstoffbarriere-IML-Verpackung, da Mayonnaise standardmäßig mindestens sechs Monate lang haltbar bleiben muss – erreichen konnten.“

Was sind die hauptsächlichen Vorteile der neuen Barriere-IML-Verpackung?

Ettienne Pretorius, Commercial Manager Dairypack Tubs bei Polyoak: „Barriere-IML-Verpackungen haben ähnliche Sauerstoffsperreigenschaften wie eine PET-Flasche. Bei normaler Lagertemperatur haben Produkte also eine Haltbarkeit von mindestens sechs Monaten. Die IML-Verpackung bietet noch eine Reihe weiterer Vorteile: Sie ist spülmaschinenfest, was für wiederverwendbare Verpackungen wichtig ist. Sie kann auch sicher in Mikrowellen verwendet werden und die Behälter sind stapelbar, wodurch sie platzsparend sind.“

Wie funktioniert Barriere-IML?

Joe Kaddoum, Regional Business Development Manager Mittlerer Osten und Afrika bei Verstraete IML: „Ein Sauerstoffbarrieren-IML-Etikett verringert die Sauerstoffdurchlässigkeit der IML-Verpackung mittels einer EVOH-Schicht in der IML-Folie. Der OTR-Wert (Oxygen Transmission Rate) einer Verpackung mit einem Sauerstoffbarriere-IML-Etikett kann bis zu 100 Mal geringer sein als bei Verpackungen mit einem Standard-IML-Etikett. Barriere-IML verlängert nicht nur die Haltbarkeit eines Produkts; es hilft auch, den bestmöglichen Geschmack und Aroma beizubehalten. Verstraete IML bietet zwei Arten von IML-Etiketten an: IML-Etiketten mit Sauerstoffbarriere und IML-Etiketten mit Lichtbarriere. Für Clover Cream O’Naise haben wir Sauerstoffbarriere-IML verwendet.“

Was waren die größten technischen Herausforderungen?

Ettienne Pretorius: „Eine der wichtigsten technischen Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert wurden, war, sicherzustellen, dass das IML-Etikett den gesamten Behälter bedeckte. Zusammen mit Verstraete IML haben wir jedoch schnell eine Lösung gefunden, die gewährleistete, dass das Etikett für Barriere-IML-Anwendungen geeignet ist.“

www.verstraete-iml.com