Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Weima: Für die Zerkleinerung großvolumiger Teile

Anlässlich der Fakuma präsentiert die Weima Maschinenbau GmbH aus Ilsfeld zwei WLK-Zerkleinerer für die Kunststoffaufbereitung. Dies ist zum einen der Shredder WLK 1000 und zum anderen der überarbeitete WLK 4-Shredder. Beide eignen sich insbesondere für die Zerkleinerung großvolumiger sowie massiver Kunststoffteilen aus PE, PP, PVC, PS, PU oder PET.

Der WLK 1000 hat eine Arbeitsbreite von 1.000 mm bei einem Rotordurchmesser von 370 mm und der V-Rotor ist mit 78 Rotormessern bestückt. In dem überarbeiteten WLK 4-Shredder kommt eine neue V-Rotor-Geometrie zum Einsatz, die mit 28 Rotormessern ausgerüstet ist. Dieses Modell hat eine Rotorbreite von 600 mm und einen Rotordurchmesser von 260 mm.
WLK-Zerkleinerer können per Förderband, Stapler oder manuell beschickt werden und sind wahlweise mit mechanischem oder hydraulischem Antrieb ausgestattet. Die Zerkleinerung des eingebrachten Materials erfolgt zwischen den Rotormessern und einem festen Gegenmesser. Ein mit Segmentleisten ausgestatteter Schieber führt dabei die zu zerkleinernden Materialien dem sich drehenden Rotor zu. Der Schieber ist mit Segmentleisten ausgestattet, wodurch Verklemmungen vermieden werden sollen. Die Schnittspaltjustierung am V-Rotor ermöglicht die Regulierung hin zur gewünschten Zerkleinerungsqualität. Verschiedene Ausstattungsvarianten ermöglichen die Anpassung an den kundenspezifischen Anwendungsfall.

www.weima.com

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle A4 am Stand A4-4120 aus
Halle: A4
Stand: A4-4120

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...