Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Weima: Robuster und universeller Shredder

Dank der innovativen Formgebung des Log-Spacer-Trichters können auch große Teile in den Shredder aufgegeben werden. (Foto: Weima)

Dank der innovativen Formgebung des Log-Spacer-Trichters können auch große Teile in den Shredder aufgegeben werden. (Foto: Weima)

Anlässlich der Fakuma informiert Weima, Ilsfeld, über den Einwellen-Zerkleinerer WLK 1000, der sich dank hoher Durchsätze und Flexibilität sowohl für Anfahrklumpen, Produktionsabfälle, Behälter, Fasern als auch für Folien sowie großvolumige Kunststoffteile aus PE, PP, PVC, PU oder PE eignet.

Wie das Unternehmen betont, punktet der WLK 1000 vor allem mit seinem robusten 55 kW-Antrieb. Durch ihn könne die Energieeffizienz pro Tonne Material signifikant gesteigert werden. Die Drehzahl des Rotors ist mit einem Frequenzumrichter stufenlos anpassbar und selbst Materialwechsel sollen keine Herausforderung mehr darstellen. Auch in Kombination mit Schneidmühlen oder Extrudern sei der Shredder vorteilhaft. Da der Rotor exakt steuerbar ist, kann die Stop-and-Go Automatik nachgeschalteter Produktionsmaschinen effizient und schonend genutzt werden.

Verschiedene Ausstattungsvarianten des WLK 1000 Shredders sollen die optimale Anpassung an jeden Anwendungsfall garantieren. Der verbesserte V-Rotor mit 370 mm Durchmesser ist dreireihig mit 78 Schneidmessern besetzt. Gute Zerkleinerungsergebnisse lassen sich dank der Spaltjustierung am V-Rotor erzielen. Ein hydraulisch nach unten schwenkbares Sieb vereinfacht die Zugänglichkeit zur Schneidkammer und somit Instandhaltung und Wartung.

www.weima.com

Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2017 in Friedrichshafen in Halle A6 am Stand A6-6201 aus
Halle: A6
Stand: A6-6201

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...