Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Wittmann Battenfeld: SmartPower-Reihe nach oben erweitert

Die SmartPower 400 erweitert die Baureihe jetzt nach oben. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Die SmartPower 400 erweitert die Baureihe jetzt nach oben. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Aufgrund des Erfolgs der Spritzgießmaschinen-Reihe SmartPower erweitert Wittmann Battenfeld, Kottingbrunn (Österreich), diese nun bis zur Schließkraftgröße von 4.000 kN. Die offizielle Verkaufsfreigabe erfolgt anlässlich der gerade stattfindenden 10-Jahres-Feier des Unternehmens. Diese Erweiterung betrifft auch die Mehrkomponentenmaschinen der Baureihe. Die SmartPower Combimould wird jetzt im Schließkraftbereich von 600 bis 4.000 kN angeboten.

Die 2014 auf der Fakuma erstmals vorgestellte SmartPower wurde ursprünglich im Schließkraftbereich von 250 bis 1.200 kN angeboten. Bereits ein Jahr später wurde der Schließkraftbereich auf 3.500 kN erweitert.

Das zentralhydraulische Schließsystem sorgt für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Das zentralhydraulische Schließsystem sorgt für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Als kurzbauende servohydraulische Maschine im PowerSerien-Design benötigt die SmartPower nur geringen Platz. Gleichzeitig ist die Maschine in Hinblick auf den Werkzeugaufspannbereich großzügig ausgelegt. Ein von den Anwendern der Maschine geschätztes Merkmal ist das leicht schwenkbare Spritzaggregat bis zur Baugröße 3400, durch das die Zugänglichkeit zu Düse und Schnecke und damit die Schneckenwartung deutlich erleichtert werden.

Da sie standardmäßig mit einem dynamischen und geräuscharmen Servohydraulikantrieb ausgestattet ist, ist die SmartPower energieeffizient. Zudem ermöglicht ihre Antriebstechnologie die Nutzung des für die EcoPower entwickelten KERS (Kinetic Energy Recovery System), wodurch die gesamte Bremsenergie vollständig innerhalb der Maschine genutzt werden kann.

Die Einspritzregelung erfolgt über den dynamischen Servoantrieb. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Die Einspritzregelung erfolgt über den dynamischen Servoantrieb. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Das Schließsystem der SmartPower ist mit einem zentral wirkenden Zylinderkolben ausgestattet. Zwei symmetrisch angeordnete Fahrzylinder sorgen für eine werkzeugschonende Krafteinleitung und schnelle Bewegungen. Die Einspritzregelung erfolgt bei dieser Maschinenbaureihe über den dynamischen Servoantrieb. Seit Herbst 2017 ist die SmartPower mit der neuen unter
Windows 10 IoT laufenden Steuerung Unilog B8 ausgestattet, die sich durch ein noch Mehr an Bedienkomfort und Funktionalität auszeichnet.

Bei der SmartPower Combimould ist jede einzelne Spritzeinheit mit einem eigenen Servohydraulikantrieb ausgestattet. Die resultierenden Vorteile für den Anwender sind hohe Energieeffizienz und ein unabhängiger paralleler Betrieb aller Spritzaggregate. Damit können kurze Zykluszeiten bei geringem Energieverbrauch realisiert werden.

Vorbereitung für die Linienmontage der SmartPower und EcoPower Reihe > 1.800 kN. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Vorbereitung für die Linienmontage der SmartPower und EcoPower Reihe > 1.800 kN. (Foto: Wittmann Battenfeld)

Die großen Holmabstände der servohydraulischen SmartPower ermöglichen den Einbau größerer Dreheinheiten und Werkzeuge. Damit ist diese Maschinenbaureihe gut für den Mehrkomponenten-Betrieb geeignet. Die Aggregate sind in V-, S- oder L-Anordnung standardmäßig verfügbar. Spezielle Anordnungen, wie zum Beispiel die H-H-Anordnung sind ebenfalls möglich.

Mit der Fertigstellung der Montagehallen-Erweiterung zum 10-Jahres-Jubiläum werden nun auch die größeren EcoPower-Maschinen bis 3.000 kN und die SmartPower bis 4.000 kN in Linienfertigung hergestellt. Damit ist eine Reduzierung der Durchlaufzeiten und eine Verkürzung der Lieferzeiten möglich.

www.wittmann-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...