Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

AF-Color: Farbe und Funktion in Kombination

Der Masterbatch-Hersteller AF-Color, Zweigniederlassung der Akro-Plastic GmbH in Niederzissen, entwickelt unter dem Namen AF-Color Selection verschiedene Kombi-Masterbatches, die nicht nur farbliche Vorgaben erfüllen, sondern auch zusätzliche, an das Fertigteil gestellte technische Anforderungen individuell gewährleisten.

Rußfreie Masterbatches für IR-detektierbare Verpackungen

Rußfreie Masterbatches ermöglichen das spätere Sortieren mittels NIR. (Foto: AF-Color)

Rußfreie Masterbatches ermöglichen das spätere Sortieren mittels NIR. (Foto: AF-Color)

Aufgrund der angepassten Verpackungsverordnung ist die rußfreie Einstellung von Masterbatches ein aktuelles Thema. Neue Sortierstraßen arbeiten mit einer NIR-Detektion. Bei den mit Ruß eingefärbten Kunststoffteilen werden die NIR-Strahlen größtenteils absorbiert und können daher nicht einwandfrei nach Polymertyp erfasst werden. Folglich können diese Teile nicht optimal sortiert und weiterverarbeitet werden. Daher hat AF-Color sein Portfolio um rußfreie Farbrezepturen unter der Marke AF-Color IR ergänzt. Auch bereits bestehende Rezepturen konnten durch den Austausch bzw. Einsatz von anorganischen Inhaltsstoffen erfolgreich nachgestellt werden.

Brillante Farben für Hochtemperaturpolymere

Bisher war das Farbspektrum zur Einfärbung von Hochtemperatur-Polymeren begrenzt. Der Grund dafür war der Einsatz von anorganischen Farbmitteln, da nur diese den hohen Verarbeitungstemperaturen standgehalten haben. Aus den Anwendungsbereichen der Power Tools, der Automobilindustrie oder der Elektro- und Medizintechnik waren aber farbstarke Ergebnisse gefragt. Durch die Zusammensetzung neuer Rezepturen, der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung, konnten farbintensive und dennoch hitzestabile Masterbatches kreiert werden. Die Produkte der Marke AF-Color HP sind für den Einsatz in vielerlei Trägern konzipiert, bspw. für PPA, PPS oder PEEK. Die enthaltenen Farbmittel weisen eine Temperaturstabilität von bis zu 350 °C auf.

Produktspezifische Laseranwendungen

Scharfe und brillante Lasermarkierungen sind bei Einsatz der Additive oder Farbkombinationen der Reihe AF-Color LA möglich. (Foto: AF-Color)

Scharfe und brillante Lasermarkierungen sind bei Einsatz der Additive oder Farbkombinationen der Reihe AF-Color LA möglich. (Foto: AF-Color)

Laserbeschriftungen kommen in der industriellen Anwendung immer häufiger zum Einsatz, da sie aufgrund ihrer hohen Kontraststärke sowie hervorragenden Konturschärfe als besonders zuverlässig gelten. Eine Lasermarkierung, die für ein Lesegerät oder auch für das bloße Auge, klar und deutlich zu erkennen ist, beschleunigt die weitere Verarbeitung. Laser-Additive sind als reine Additiv-Komponente oder bereits in Kombination mit Farbe unter der Marke AF- Color LA erhältlich. Durch ihren Einsatz und das entsprechende Anwendungsverfahren bieten sie eine hohe Flexibilität der farblichen Zusammensetzung.

Das Laserschweißen hingegen ist ein berührungsloses Schweißverfahren, das bei sehr engen Toleranzen der zu fügenden Bauteile eingesetzt wird. Für die unterschiedlichen Verfahrensvarianten bietet AF-Color maßgeschneiderte Laserschweißadditive der Produktgruppe AF- Color LT an. Sie stehen ebenfalls als reines Additiv oder bereits in Kombination mit Farbe zur Verfügung. Eine der Schlüsselfaktoren für eine qualitativ hochwertige Schweißverbindung ist die Lasertransparenz der Bauteile. Jegliche Verunreinigung durch Partikel in Form z. B. von Pigmenten, stören den Prozess. Durch eine geeignete Wahl von Polymer und Zusatzpigment, die visuellen und laserspezifischen Eigenschaften entsprechen, kann eine passende Basis zum Laserdurchstrahlschweißen geschaffen werden.

www.af-color.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.