Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Avient: Halogenfrei flammgeschütze Polyolefine für Glasfaserkabel

Die neuen ECCOH-Typen sind gut für die Herstellung von Glasfaserkabeln geeignet. (Foto: Avient)

Die neuen ECCOH-Typen sind gut für die Herstellung von Glasfaserkabeln geeignet. (Foto: Avient)

Avient, Pommerloch (Luxemburg), hat neue Polyolefintypen mit hoher chemischer Beständigkeit und guter Verarbeitbarkeit für Glasfaserkabel (OFC) auf den Markt gebracht. Mit Verarbeitungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 m/min und einem viel niedrigeren Schmelzpunkt als PBT – ein häufiges OFC-Ummantelungsmaterial – ermöglichen diese neuen ECCOH-Typen eine schnellere Verarbeitung und einen geringeren Energieverbrauch bei der Herstellung. Darüber hinaus behalten sie ihre Leistungsfähigkeit bei reduzierter Wanddicke und sind leicht einfärbbar.

Die beiden Typen sind in erster Linie für gelgefüllte Bündeladern, Mikromodule und eng gepufferte Anwendungen vorgesehen. Diese Materialien sind sowohl für Trocken- als auch für Nassanwendungen geeignet, bieten eine hohe Chemikalien- und UV-Beständigkeit und sind mit einer Vielzahl von Füllmassen und Gelen, die zum Schutz von optischen Fasern verwendet werden, verträglich.

Die neuen Typen ECCOH LSFOH 6153 UV und 6154 UV erweitern das rauchgasarme und halogenfreie Portfolio von PolyOne, das sich auf Anwendungen konzentriert, bei denen die Rauchminderung besonders wichtig ist, wozu Kommunikations- und Datenkabel gehören.

www.avient.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.