Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

BASF: Lichtschutzmittel erhöhen Lebensdauer von Ölsperren

Die Produktlinie Tinuvin trägt dazu bei, die Lebensdauer von Ölsperren bei starker Sonneneinstrahlung zu verlängern. (Foto: BASF)

Die Produktlinie Tinuvin trägt dazu bei, die Lebensdauer von Ölsperren bei starker Sonneneinstrahlung zu verlängern. (Foto: BASF)

Mit Hilfe von Lichtschutzmitteln der BASF, Ludwigshafen, können marine Ölsperren auch unter starker Sonneneinstrahlung länger halten und die Ölverschmutzung eindämmen. Die Wonpoong Corporation in Südkorea setzt nun Tinuvin-Produkte von BASF Plastic Additives ein, um die Lebensdauer von Ölsperren zu verlängern und damit die Wartungskosten und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Solche hochbelastbaren Schutz- und Ölaustrittssperre zeichnen sich durch eine lange Nutzungsdauer bei geringem Wartungsaufwand aus. Das Barrieresystem besteht in der Regel aus Polyestergewebe, das mit Polyurethan imprägniert ist, um eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb- und Rissbildung zu gewährleisten. Das Gewebe ist orange gefärbt und muss vor längerer UV- und Kohlenwasserstoffbelastung geschützt werden, da sich sonst die Lebensdauer des Gewebes verkürzt.

„Lichtschutzmittel reduzieren und verlangsamen den durch den Außeneinsatz verursachten Verlust optischer und mechanischer Eigenschaften der Kunststoffe”, sagte Hermann Althoff, Senior Vice President der BASF-Einheit Performance Chemicals in der Region Asien-Pazifik, BASF. „Unsere Lichtschutzmittel können die Lebensdauer des Produkts um ein Vielfaches erhöhen und gleichzeitig den Ressourcenverbrauch, der durch die Alterung des Produkts verursacht wird, reduzieren.”

Wonpoong entschied sich für eine Mischung aus PVC und TPU, um die mit Schaum gefüllten Ölsperren herzustellen. Allerdings hat diese Mischung auch einige Nachteile. Während TPU im Vergleich zu PVC eine bessere Verschleißfestigkeit und Weichheit aufweist, verfärbt es sich wegen seiner schlechteren Lichtbeständigkeit leichter.

„Wir mussten die chemische Widerstandsfähigkeit von PVC stärken und gleichzeitig die Lichtbeständigkeit von TPU verbessern”, sagte John Yu, Director of R&D der Wonpoong Corporation. „Aus diesem Grund benötigten wir ein Lichtschutzmittel mit verbesserter Beständigkeit gegen UV-Strahlung, der das ursprüngliche Aussehen und die physikalischen Eigenschaften des Materials bewahren konnte.”

Die Wahl fiel auf ein Lichtschutzmittel-Paket aus der Produktlinie Tinuvin der BASF, das sich gut für PVC-Legierungen wie PVC/PUR eignet. Dieses leistungsstarke Lichtschutzsystem basiert auf Verbindungen der sterisch gehinderten Amine Lichtschutzmittel (HALS). Die gehinderten Amine wirken ähnlich wie Vitamin C für den menschlichen Körper, sie fangen die freien Radikale ab und machen sie unschädlich. Die Dauer dieser Schutzwirkung kann durch die Wahl eines bestimmten Stabilisators gesteuert werden.

www.plasticadditives.basf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.