Corona-Pandemie

Keine SPS 2021 in Nürnberg

Im wöchentlichen Newsletter von K-AKTUELL.de hatte ich Sie am Mittwoch noch auf die Messe „SPS“ aufmerksam gemacht: Eigentlich sollte sie diese Woche in Nürnberg für drei Tage Branchentreffpunkt der „Smart production solutions“ sein.

Eindrücke von der letzten SPS im Jahr 2019. Nach der SPS 2020 fällt auch die 2021er Auflage der Corona-Pandemie zum Opfer (Foto: SPS/Mesago).

Zugegeben: Letzte Woche hatten bereits mehrere Branchengrößen ihre Teilnahme an der SPS abgesagt. Trotzdem wären der Veranstalter und die übergroße Mehrheit der vielen kleinen Aussteller willens gewesen, die Veranstaltung unter 2G-Regime durchzuziehen. Auch viele Besucher – glaubt man ihren Bekundungen in Netzwerken – wollten trotzdem nach Nürnberg kommen.

Doch in Zeiten von Corona wenden sich die Dinge schnell: Die Bayerische Staatsregierung kündigte am Freitag an, dass mit Wirkung vom Mittwoch in Bayern Großveranstaltungen nur noch mit einem Viertel der üblichen zugelassenen Besucherzahlen durchgeführt werden dürfen. Gestützt auf diese Beschränkung sagte die veranstaltende Mesago die SPS am selben Tag ab.

Also: Wer für diese Woche Nürnberg oder seine Beteiligung am virtuellen Part der SPS auf der Agenda hatte, kann sich andere Pläne machen. Einziger Lichtblick: Die SPS ist traditionell eine jährliche Messe. Der Anlauf für die nächste Auflage beginnt schon jetzt. Für den Kalender: 22. bis 24. November 2022.

Gepostet am 21.11.2021 um 20:47.
Markus Lüling (Chefredakteur K-PROFI)
berichtet exklusiv für K-AKTUELL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.