Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Akwel: Schwacher Heimatmarkt und weniger Abrufe bei SCR-Tanks

Ein schwaches zweites Quartal drückte den Umsatz von Akwel Automotive (Champfromier / Frankreich; www.akwel-automotive.com) im ersten Halbjahr 2019 auf ein kleines Plus von 1,3 Prozent. Nach absoluten Zahlen erreichten die Erlöse in den ersten sechs Monaten 566,5 Mio EUR. Neben negativen Währungseffekten machte sich in Q2 insbesondere die Zurückhaltung einiger Kunden bemerkbar. Erneut brachte der starke Werkzeugbau Erleichterung, während Tanks für die Diesel-Abgasreinigung (SCR) deutlich zu leiden hatten.

In der Umsatz-Regionalbetrachtung ließ der Heimatmarkt Frankreich mit mehr als 9 Prozent weniger deutlich Federn, nur übertroffen noch von Südamerika, wo die Erlöse um fast ein Drittel schrumpften. Alle anderen Regionen konnten sich verbessern.