Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Celanese: Weltweite Preiserhöhungen für technische Compounds

Ab dem 1. Februar 2021 verlangt Celanese (Dallas, Texas / USA; www.celanese.com) weltweit höhere Preise für technische Compounds. Damit reagiere man auf die gestiegene Nachfrage und die erhöhten Kosten für Transport, Energie und Rohstoffe, teilt das Unternehmen mit.

Für Polyamid-6.6-Werkstoffe, langfaserverstärkte sowie amorphe PP-Compounds kündigte Celanese Aufschläge von 300 USD/t (umgerechnet 248 EUR/t) an. PE-UHMW-Materialien der Marke „GUR“ will das Unternehmen um 250 USD/t verteuern und PA 6-, PBT- und POM-Compounds um je 200 USD/t. Bei technischen TPE-Materialien ist derweil eine Preiserhöhung um 150 USD/t vorgesehen.