Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Evonik: Conventus vertreibt PEEK-Compounds in den USA

Der US-Distributeur von technischen Hochleistungsthermoplasten Conventus Polymers (Parsippany, New Jersey / USA, www.conventuspolymers.com) wird zukünftig die PEEK-Compounds des Spezialchemiekonzerns Evonik (Essen; www.evonik.com) in den USA und Kanada vertreiben. Eine entsprechende Vereinbarung betrifft die „Vestakeep“-Typen mit Ausnahme des Portfolios für Anwendungen in der Medizintechnik.

Die PEEK-Compounds, die in Spritzgieß- sowie Extrusionsanwendungen verarbeitet werden können, eignen sich den Angaben zufolge zur Herstellung hochbelastbarer Komponenten für den Einsatz in der Halbleiterproduktion, Erdölförderung, sowei der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Sie zeichnen sich zudem durch chemische Beständigkeit, Temperaturbeständigkeit, Abriebfestigkeit sowie einer hohen Steifigkeit aus.