Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Ineos Styrolution: Pilotanlage für chemisches PS-Recycling in Swindon

Für den Bau einer Pilotanlage zum chemischen Recycling von Polystyrol hat Ineos Styrolution (Frankfurt; www.ineos-styrolution.com) nun endgültig grünes Licht gegeben. Die Finanzierung stehe und die finale Planungsphase sei abgeschlossen, erklärte ein Sprecher. Auch wo die Anlage entstehen soll, ist nun klar: Die Demo-Depolymerisationsanlage soll in Swindon gebaut werden, wo auch der Technologiepartner Recycling Technologies (Swindon / Großbritannien; www.recyclingtechnologies.co.uk) seinen Sitz hat – bislang war nur von einem Standort in Großbritannien die Rede.

Die Inbetriebnahme der Pilotanlage ist für die zweite Jahreshälfte 2022 vorgesehen. Sie soll für Ineos Styrolution als Blaupause für eine größere kommerzielle Anlage dienen, die später am französischen Standort Wingles entstehen soll. Ursprünglich hatte sich auch Trinseo (Berwyn, Pennsylvania / USA; www.trinseo.com) an der Pilotanlage beteiligen wollen. Doch das Unternehmen, dass eine Großanlage für das chemische PS-Recycling in Tessenderlo in Belgien plant, hat sich inzwischen für eine andere Technologie entschieden.