Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Invista: Flint Hills überträgt Propylen/PP-Linien an den PA-Spezialisten

Der US-Mischkonzern Koch Industries (Wichita, Kansas / USA; www.kochind.com) fasst die Polymergeschäfte enger zusammen. Die bisher bei der Petrochemie-Tochtergesellschaft Flint Hills Resources (FHR; http://www.fhr.com) angesiedelten Erzeugungen für Propylen und Polypropylen an den texanischen Standorten Houston und Longview werden zum Jahresbeginn 2022 dem ebenfalls zum Konzern gehörenden Polyamid-Spezialisten Invista (Witchita, Kansas / USA; www.invista.com) zugeschlagen. Das bestätigte eine Sprecherin auf Nachfrage.

Hingegen bleibt die zweite Propylen-Erzeugung in der Raffinerie in Corpus Christi (FCC) bei Flint Hills. Die dortige Raffinerie produziert zusätzlich zu Kraftstoffen zahlreiche Produkte aus der Aromatenstrecke, beispielsweise Benzol, Toluol, PX und Cumol.