Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Joke: Maschinenbauer fertigt medizinische Schutzkleidung

Vom Anlagenbauer zum Produktionsbetrieb in zehn Tagen: Initiiert durch einen Aufruf der regionalen Wirtschaftsförderung hat joke Folienschweißtechnik (Bergisch-Gladbach; www.joke.de) Anlagen und Geräte zum Folienschweißen auf die Herstellung von Einweg-Schutzkitteln umgestellt. Die Schutzkleidung wird derzeit aus einer 40 µm starken, lebensmittelechten PE-MD-Folie hergestellt, die von MK Plast (Monschau; www.mkplast.de) zugeliefert wird.

Die schnelle Entscheidung für dieses Investment in einer siebenstelligen Höhe werde sich nach Angaben aus Bergisch-Gladbach jedoch nur dann auszahlen, wenn nicht nur kurzfristig der enorme Bedarf abgedeckt wird, sondern auch mittel- oder langfristig eine Komplett- oder Teilauslastung für diese Anlage gewährleistet sei.