Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Marquardt: Mechatronik-Spezialist investiert in Thüringen

Im Werk Ichtershausen erweitert der Mechatronik-Spezialist Marquardt (Rietheim-Weilheim; www.marquardt.com) die Nutzfläche für Produktion, Logistik und Verwaltung um mehr als das Dreifache auf 40.000 m². An dem Standort in Thüringen, an dem das Unternehmen bereits Innenraumteile für Premiumfahrzeuge fertigt, will das Unternehmen künftig auch Batteriemanagementsysteme für E-Autos produzieren. Dies erfordert Kapazitäten für das Kunststoffspritzgießen, die Elektronik- und Stromschienenfertigung sowie die Montage. Hinzu kommen als Begleitfunktionen Qualitätssicherung, Instandhaltung der Betriebsmittel und Werkzeugwartung.

Durch den Ausbau sollen in den nächsten drei Jahren rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen. Um sich Platz für weiteres Wachstum im Bereich der Elektromobilität zu sichern, erwarb Marquardt zudem ein 15 ha großes, unbebautes Areal im benachbarten Gewerbegebiet Erfurter Kreuz Süd-West bei Arnstadt.