Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

PET: Kostensturz wird durch boomende Nachfrage abgemildert

Die Lage im PET-Markt blieb im April 2020 unübersichtlich. Der starke Abwärtsimpuls durch den Preisabsturz des Vorprodukts PX im März wurde durch eine kräftige PET-Nachfrage für Verpackungen von Desinfektionsmitteln abgefangen. Während die Rohstoff-gebundenen Abnahmen wegen des PX-Absturzes zwangsläufig nachließen, nutzten die Anbieter den Nachfrageboom, um die Abschläge bei frei verhandelten Mengen zu begrenzen. Die Notierungen spreizten sich daher deutlich auf. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Der kostenseitige Abwärtsdruck bleibt im Mai wohl bestehen. Andererseits dürften die Nachfrageimpulse für Hygiene- und Wasserflaschen kaum nachlassen, solange die Corona-Krise sich fortsetzt. Möglicherweise werden sich die Preise daher je nach Vertragsmodell noch weiter ausdifferenzieren.