Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Portugal: Nationaler Pakt für Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen

In der portugiesischen Hauptstadt Lissabon haben 55 Unternehmen und Organisationen am 4. Februar 2020 einen nationalen Pakt für die Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen ins Leben gerufen. Die gemeinnützige Initiative wird von der Smart Waste Portugal Association (www.smartwasteportugal.com) mit Unterstützung des Umwelt- und Klimaschutzministeriums, des Ministeriums für Wirtschaft und digitalen Wandel, des Meeresministeriums sowie unter der Schirmherrschaft der portugiesischen Republik koordiniert und ist Teil des „Plastics Pact Network” der Ellen MacArthur Foundation (EMF, Cowes / Großbritannien; www.ellenmacarthurfoundation.org).

Zu den Gründungsmitgliedern zählen 25 Unternehmen – darunter der Folienhersteller Evertis Ibérica, der Getränkeanbieter Coca-Cola, der Lebensmittelkonzern Nestlé, die Discounter-Kette Lidl und der Entsorger Veolia – sowie 30 Organisationen. Unter der Regie der Ellen MacArthur Foundation gibt es vergleichbare Initiativen bislang in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Chile und Südafrika.