Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

Saudi Aramco: Anteilsübernahme von Reliance-Raffineriegeschäft beabsichtigt

Saudi Aramco (Dhahran / Saudi-Arabien; www.saudiaramco.com) und Reliance Industries (RIL, Mumbai, Maharashtra / Indien; www.ril.com) haben einen „Letter of Intent” (LOI) vereinbart, nachdem der saudische Gigant eine Beteiligung von 20 Prozent an den Raffinerie- und Petrochemiegeschäften des indischen Großkonzerns übernehmen soll.

Das Geschäft wird mit 75 Mrd USD bewertet, was einen Transaktionsumfang von 15 Mrd USD ergibt, heißt es in einer Reliance-Mitteilung. Das wäre eines der größten ausländischen Investitionsvorhaben, die jemals in Indien getätigt wurden. Der Deal steht im Zusammenhang der strategischen Entwicklung Aramcos im Rahmen der „Saudi Vision 2030″, die eine stärkere Downstream-Integration vorsieht.