Tagesaktuelles aus der Kunststoff-Industrie

SKZ: Reifenhäuser und Frohnhaus verstärken Verwaltungsrat

Mit Guido Frohnhaus und Ulrich Reifenhäuser wurden zwei neue Mitglieder einstimmig in den damit vergrößerten Verwaltungsrat des Süddeutschen Kunststoffzentrums (SKZ; Würzburg; www.skz.de) gewählt. Frohnhaus ist Geschäftsführer Technik beim Spritzgießmaschinenbauer Arburg (Loßburg; www.arburg.com). Reifenhäuser verantwortet die Geschäfte des Kunststoffmaschinenherstellers Reifenhäuser (Troisdorf; www.reifenhauser.com) und ist gleichzeitig Vorsitzender des Fachausschusses für Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA (KuG, Frankfurt; https://kug.vdma.org).

„Wir sind stolz, diese beiden bedeutenden Persönlichkeiten aus der Kunststoffindustrie für unser wichtigstes Gremium gewinnen zu können“, sagte SKZ-Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian. Als oberste Instanz des SKZ trifft der Verwaltungsrat wichtige strategische und operative Entscheidungen; die ehrenamtlichen Mitglieder werden von der SKZ-Mitgliederversammlung für vier Jahre gewählt.