Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

BST Procontrol: Berührungslose Dickenmessung flachbahniger Materialien

Der neue Sensor dient der berührungslosen Dickenmessung dünner, flachbahniger Materialien. (Foto: BST Procontrol)

Der neue Sensor dient der berührungslosen Dickenmessung dünner, flachbahniger Materialien. (Foto: BST Procontrol)

Mit dem neuen Sensor Indiair hat die BST Procontrol GmbH, Wenden, ein System zur berührungslosen Dickenmessung dünner, flachbahniger Materialien mittels Luft entwickelt.

Während bei den meisten Dickensensoren das Material zwischen zwei Gleitern eingeklemmt wird, basiert das Funktionsprinzip des neuen Sensors auf der Messung des Abstands zweier Referenzplatten, die durch ein Luftpolster geführt werden. Dabei kommen zwei aufeinander liegende Sensoren zum Einsatz, bei denen der untere ein Wirbelstrom-Abstandssystem repräsentiert und die Distanz zur Referenzplatte bestimmt. Der obere Sensor wird mittels einer Lenkerfeder geführt. Durch die in der Referenzplatte eingestanzten Löcher wird mit konstantem Druck und komprimiert Luft geblasen und so die berührungslose Messung zwischen Material und Feder erst ermöglicht. Die Lenkerfeder ist zudem in der Lage, selbstständig auf Veränderungen der Materialdicke zu reagieren.

Die Führungsplatte im unteren Sensor ist ähnlich aufgebaut: Aus dem in die Platte integrierten, mit Öffnungen versehenen Ring wird ebenfalls mit konstantem Druck Luft geblasen und ein stabiles Luftpolster geschaffen. Das Material zwischen den beiden Sensoren beeinflusst den Abstand zwischen dem oberen und unteren Teil der Platten. Das Ergebnis sind Rohmesssignale, die eine Präzision von 2,0 µm und eine Auflösung von 1,0 µm ermöglichen.

www.BST-ProControl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.