Technologie-News: Werkstoffe

Maximale potenzielle Gewichtseinsparung der neuen Lightweight-TPEs. (Quelle: Kraiburg TPE)
Kraiburg TPE: Federleicht ohne Schaum

Kraiburg TPE, Waldkraiburg, hat eine Materialtechnologie entwickelt, die zu thermoplastischen Elastomeren mit sehr niedriger Dichte führt. Das Resultat sind drei neue Produktreihen für gewichtsparende Teile, wie sie zunehmend vor allem … Mehr >

Die Anforderungen an Materialien und Dichtungslösungen in elektrischen Antriebssystemen übertreffen häufig die in Verbrennungsmotoren - Trelleborg bietet ein Werkstoffportfolio und Entwicklungskompetenzen dafür. (Abb.: Trelleborg)
Trelleborg: Lösungen für den Wandel in der Mobilitätsbranche

Die Elektromobilität boomt, in Brandenburg soll demnächst eine Megafactory zur Großserienproduktion von Elektrofahrzeugen errichtet werden. Trelleborg Sealing Solutions, Stuttgart, begleitet die Branche als Entwicklungs- und Fertigungspartner mit robusten und leistungsstarken … Mehr >

Für den Mini-Infuser kommt weißes PC+ABS-Blend für das Gehäuse und klares PC in einem Blauton für die Verkleidung zum Einsatz. (Foto: Covestro)
Covestro: PC/ABS-Blend für Haustier-Infusionspumpe

Die subkutane Konstantraten-Infusionspumpe Mini-Infuser (SQ-CRI) ist nach Aussage ihres Herstellers, der Firma RxActuator, das erste tragbare Gerät zur Medikamentenverabreichung, das für kleine Haustiere entwickelt wurde.Er ermöglicht eine konstante und zuverlässige … Mehr >

PBI und PI findet Anwendung in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Öl- und Gasindustrie, der chemischen und elektronischen Industrie sowie der Lebensmittelindustrie. (Foto: Bieglo)
Bieglo: Neue Ultra-Hochtemperatur-Polymere im Portfolio

Die Bieglo GmbH, Hamburg, nimmt mit Polybenzimidazol (PBI) duroplastischem Polyimid (PI-s) neue ultrahochtemperaturbeständige Produkte in ihr Portfolio auf. PBI ist eines der leistungsfähigsten technischen thermoplastischen Materialien, die auf dem Markt … Mehr >

Das erste wiederverwendbare Kunststoff-Ölschraubfiltermodul Blue.on ist eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Anschraubmodulen aus Metall, da es beim Filterwechsel nicht mit ausgetauscht werden muss. (Foto: BASF)
BASF: Wiederverwendbares Ölschraubmodul aus Polyamid

Die Unternehmen BASF, Ludwigshafen, und Hengst, Münster, haben das weltweit erste wiederverwendbare Kunststoff-Ölschraubfiltermodul für Autos entwickelt. Blue.on ist eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Anschraubmodulen aus Metall, da es beim Filterwechsel … Mehr >

Die per Handmessgerät einfach zu detektierenden Produktschutz-Marker lassen sich auch für Faserprodukte anwenden. (Foto: Grafe)
Grafe: Produktschutz auch für Faseranwendungen

Um Produktschutz zu gewährleisten und Markenpiraterie vorzubeugen, hat Grafe, Blankenhain, eine Lösung entwickelt, die eine hohe Sicherheit bietet. Basis sind spezielle Marker. Die Pigmente mit speziellen physikalischen Eigenschaften werden in … Mehr >

Die Produktionsanlage von Vynova am Stammsitz im belgischen Tessenderlo. (Foto: Vynova)
Vynova: PVC mit Bio-Anteil

Vynova, Tessenderlo (Belgien), hat eine Reihe von PVC-Kunststoffsorten auf den Markt gebracht, deren Rohstoffe anteilsmäßig auf einen biologischen Ursprung zurückzuführen sind. Das neue PVC-Portfolio wird unter Verwendung von erneuerbarem Ethylen … Mehr >

Teknor Apex: Portfolio an strahlenvernetzbarem PA 6 erweitert

Ein Lizenzvertrag mit Celanese ermöglicht Teknor Apex, strahlenvernetzbare PA-6-Compounds anzubieten, die technisch identisch mit den nicht mehr hergestellten Frianyl-VN-Produkten sind. Diese Werkstoffe ergänzen eine breite Palette von vernetzbaren Polyamiden, die … Mehr >

Rohacell-Schaum bildet den Kern leichter Sandwichbauteile mit hoher Scher- und Druckfestigkeit, auch bei relativ hohen Temperaturen. (Foto: Evonik)
Evonik: PMI-Hartschaum für Verbundbauteile

Innovation bei der Bauteilgestaltung und Effizienz durch automatisierte Produktion – das sind die Themen, die Evonik, Essen, auf der JEC World, die Mitte Mai in Paris stattfinden soll, der Verbundwerkstoffindustrie … Mehr >

Blend+ füllt Pellets und Pulver in beliebigen Gebindegrößen zwischen 5 und 1.000 kg, am häufigsten ist die Lieferung in Big Bags. (Foto: Blend+)
Blend+: Additiv-Blends für das Kunststoffrecycling

Die Blend+ GmbH, Düren, und die Mitsui & Co. Deutschland GmbH, Düsseldorf, haben eine Partnerschaft für die Entwicklung von Additiv-Blends vereinbart, die recycelte Polyolefine wieder in höherwertigen Anwendungen nutzbar machen. … Mehr >

1 2 3 4 91