Technologie-News: Thermoplaste

Elektrisch leitfähige TPE eröffnen neue Möglichkeiten hinsichtlich Haptik, Funktionalität und Design für moderne Anwendungen. (Foto: Kraiburg TPE)
Kraiburg TPE: Elektrisch leitfähige TPEs

Kraiburg TPE, Waldkraiburg, bietet jetzt innerhalb des Thermolast-K-Portfolios elektrisch leitfähige TPEs mit Haftung zu Polyolefinen oder Polyamiden. Anwendungen wie Sensoren für den Automobilbereich, elektrostatisch ableitende Komponenten oder intelligente Textilien für … Mehr >

Die neuen Verschlüsse von Menshen basieren auf Polyolefin-Compounds der Marke Borcycle. (Foto: Borealis)
Borealis/Menshen: Verpackungsverschlüsse aus PCR-Material

Borealis, Wien (Österreich), und der Verpackungsspezialist Menshen, Finnentrop, haben gemeinsam zehn unterschiedliche Verpackungsverschlusssysteme auf Basis von Borcycle-Polyolefinen entwickelt. Borcycle ist eine neue Recyclingtechnologie aus dem Hause Borealis, die Abfallströme verschiedener … Mehr >

Die auf PA 6 basierenden glasfaserverstärkten Typen sind für den Einsatz in funktionalen Sichtteilen im Autoinnenraum geeignet. (Foto: BASF)
BASF: Hochwertige Oberflächen im Auto ohne Lackierung

Zahlreiche Trends nehmen Einfluss auf das Automobil: autonomes Fahren, Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Leichtbau, Energieeffizienz. Zudem rückt das Interior stärker in den Fokus von Designern und Entwicklern. Die Wandlung zum Wohlfühlraum auf … Mehr >

Die TF-BOPE-Folie kann Multi-Material-Laminate durch eine Mono-PE-Struktur in Tiefkühlverpackungen ersetzen. (Foto: Sabic)
Sabic: Folie zur Verpackung von Tiefkühlkost

Sabic, Sittard (Niederlande), hat eine Verpackungsfolie für Tiefkühlkost auf den Markt gebracht, die eine neue PE-Type mit einer speziellen Folienproduktionstechnologie kombiniert. Im Vergleich zu herkömmlichen PE-Blasfolienlösungen bietet diese einen höheren … Mehr >

Actega DS: TPEs für Kanülen-Schutzkappen

Während der Korpus medizinischer Einwegspritzen üblicherweise aus den Kunststoffen PP oder COC besteht, basieren die Dichtungen und Schutzkappen auf Gummi, Kautschuk, Silikon oder TPE. Für den Einsatz von TPEs spricht … Mehr >

Hexpol hat ein Portfolio von Wire-&-Cable-Compounds auf den Markt gebracht, die auf Hochleistungsmaterialien wie VMQ, modernen Kautschuktechnologien, Additiven und TPEs basieren. (Foto: Hexpol)
Hexpol: Materialportfolio für Strom- und Kommunikationskabel

Der Compoundeur Hexpol, Malmö (Schweden), hat sein Know-how in verschiedenen Produktbereichen und Technologien zusammengeführt, um ein umfassendes Portfolio an Wire-&-Cable-Compounds auf den Markt zu bringen. Basierend auf Hochleistungsmaterialien wie VMQ, … Mehr >

Die Broschüre „Kann denn Kunststoff Bio sein?“ ergänzt das Internettool. (Abb.: AöL)
AöL: Biokunststoffe anwendungsnah im Überblick

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Projekts „Aktualisierung und notwendige Weiterentwicklung des Biokunststoff-Tools“ hat die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e. V. (AöL) das Internettool weiterentwickelt und … Mehr >

Weich und elastisch: USB-Buchsenschutz aus TPE für das Beatmungsgerät Osiris. (Foto: Air Liquide Medical Systems)
Kraiburg TPE: Flexible Schutzhülle für USB-Buchse

In enger Zusammenarbeit mit Kraiburg TPE, Waldkraiburg, hat das auf medizinische Komponenten spezialisierte französische Unternehmen Nextis eine frei bewegliche Hülle zum Schutz des USB-Anschlusses von Beatmungsgeräten gegen Staub und Spritzwasser … Mehr >

Casio verwendet jetzt das PPA Ultramid Advanced N in seiner neuen digitalen Fitnessuhr. (Foto: BASF)
BASF: PPA macht Fitnessuhren robust

Casio Computer Company, Tokio (Japan), verwendet jetzt das Polyphthalamid Ultramid Advanced N der BASF, Ludwigshafen, in der neuen Version seiner Digitaluhr G-Shock GBD-H1000. Das flammgeschützte PPA wird zur Herstellung des … Mehr >

1 2 3 4 71