Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Cubicure: Erstes flammhemmendes Material für SLA

Cubicure, Wien (Österreich), erweitert mit Evolution FR (flame-retardant) das Produktportfolio um ein flammhemmendes Photopolymer. Das neue Materialsystem ist schwer entflammbar und erreicht als erstes Harz für die Stereolithographie (SLA) eine UL94 V0-Klassifizierung.

Das neue flammbeständige Photopolymer Evolution FR erreicht als erstes Harz für Stereolithographieverfahren die UL94 V0-Klassifizierung und findet damit Anwendung im industriellen 3D-Druck von z. B. Steckern und Klemmen in der Elektronikbranche. (Foto: Cubicure)

Das neue flammbeständige Photopolymer Evolution FR erreicht als erstes Harz für Stereolithographieverfahren die UL94 V0-Klassifizierung und findet damit Anwendung im industriellen 3D-Druck von z. B. Steckern und Klemmen in der Elektronikbranche. (Foto: Cubicure)

Bisher waren schwer entflammbare Kunststoffe in der additiven Fertigung nur vereinzelt mittels Material Extrusion oder Powder Bed Fusion-Verfahren verarbeitbar. Derzeit können jedoch nur stereolithographische Drucktechnologien mit dem, aus dem Spritzgießen bekannten Präzisionsniveau mithalten. Darüber hinaus benötigt es Materiallösungen mit kombinierter Wärmeformbeständigkeit (typischerweise > 70 °C) und ausreichenden mechanischen Eigenschaften des finalen Bauteils (beispielsweise einer Zugfestigkeit >30 MPa), um entsprechende industrielle Anwendungen mittels 3D-Druck realisieren zu können. Mit der Hot Lithography kombiniert Cubicure Photopolymere, die diese Thermoplast-ähnlichen Materialeigenschaften aufweisen, mit Fertigungstoleranzen von bis zu 10 µm.

Neue Anwendungsbereiche im industriellen 3D-Druck

Das flammhemmende und halogenfreie Photopolymer Evolution FR kann mit der von Cubicure entwickelten und patentierten Hot Lithography Technologie verarbeitet werden. Die Kombination aus neuartigem Materialsystem und hochpräzisem, stabilem Fertigungsprozess eröffnet nun vor allem in der Mobilitäts- und Elektronikindustrie vielfältige neue Einsatzbereiche für den 3D-Druck. Kunststoffe für Ersatzteile in der Bahnbranche, aber auch für Komponenten elektronischer Systeme, wie etwa Stecker oder Klemmen, durchlaufen verschiedenste Zertifizierungen, um die Sicherheit der Endnutzer zu gewährleisten. Die Flammbeständigkeit, welche zufolge des UL94-Protokolls geprüft wird, ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen dafür.

UL94 Klassifizierung

Der amerikanische UL94-Standard ist ein Verfahren zum Test der Brennbarkeit von Kunststoffen, bei welchem die Brennzeit sowie auch das Abfallen brennender Teile oder Tropfen bewertet werden. Die V0-Klassifizierung schreibt ein eigenständiges Verlöschen der Flamme einer vertikal eingespannten Probe innerhalb von 10 s sowie ein Nachglimmen von maximal 30 s vor. Die V0-Klassifizierung, mit einer Zündquelle mit 50 W Leistung, gilt hierbei als eine der höchsten Klassifizierungen für flammhemmende Kunststoffe.

Auf der Formnext in Frankfurt stellt Cubicure das neue flammhemmende Material Evolution FR erstmals vor.

www.cubicure.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.