Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

EconCore: Leichte Sandwich-Materialien

Sandwich-Elemente mit thermoplastischem Wabenkern stellt EconCore, Lueven (Belgien), auf der K 2019 vor. Das Unternehmen nutzt für die ThermHex-Wabentechnologie einen schnellen, kontinuierlichen Inline-Prozess. Die Elemente erlauben es, Kosten und Gewicht einzusparen – beispielsweise in der Automobil-, Transport-, Bau-, Verpackungs- und Möbelindustrie.

Bei dem Verfahren können aus unterschiedlichen Thermoplasten gefertigte Wabenkerne und Stegplatten aus diversen Materialtypen zu besonders leichte Sandwich-Elementen zusammengestellt werden. Im ersten Produktionsschritt werden thermoplastische Kunststoffe zu einer Folie extrudiert, vakuumgeformt und zu einem Wabenkern gefaltet. Die meist verwendeten Kunststoffe sind Polypropylen, aber auch PET, Biokunststoffe, PVC, ABS, PS, PPS und weitere Materialien lassen sich einsetzen. In einem zweiten Schritt werden direkt nach der Herstellung des Kerns Platten auf die Wabe laminiert. Diese Platten können aus den vorgenannten thermoplastischen Materialien, aber auch aus Composite-Werkstoffen, Holz, Aluminium oder Stahl bestehen.

Es ist möglich, Nachbearbeitungsschritte wie Corona-Behandlung, Faltenbildung, Thermoformen in den fortlaufenden Produktionsprozess der Waben-Sandwich-Elemente zu integrieren. Das Unternehmen bietet Entwicklungsleistungen für die Auswahl und Optimierung der Kombinationen von Kern und Platte, um so ein optimales Gleichgewicht zwischen Produktionskosten, Gewichtseinsparungen und Leistung zu erreichen.

www.Econcore.com

Dieser Anbieter stellt auf der K 2019 Düsseldorf in Halle
					08a am Stand 8a-C37 aus
Halle: 08a
Stand: 8a-C37

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.