Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

HRSflow: Heißkanaltechnik für Familienwerkzeuge bei Automotive-Anwendungen

Anspruchsvolle Anwendungen seiner Flexflow-Heißkanaltechnik sowie neueste Entwicklungen zur Verbesserung des Spritzgießprozesses will HRSflow, San Polo di Piave (Italien), auf der K 2019 vorstellen. Dazu gehören perfekt ausbalancierte Familienwerkzeuge mit extrem unterschiedlichen Teilevolumina, ein erweitertes Zylinderprogramm, die neue SA-Düsenreihe für kleine Schussgewichte sowie HRScool, die innovative Lösung für den Heißkanal-Spritzguss, bei der die Wasserkühlung der zugehörigen Stellglieder vollständig entfallen kann.

HRSflow zeigt seine Flexflow-Heißkanaltechnik für Familienwerkzeuge am Beispiel von Automotive-Anwendungen. (Foto: HRSflow)

HRSflow zeigt seine Flexflow-Heißkanaltechnik für Familienwerkzeuge am Beispiel von Automotive-Anwendungen. (Foto: HRSflow)

Familienwerkzeuge zur kosten- und zeiteffizienten Herstellung unterschiedlicher Teile in einem einzigen Schuss sind traditionell mit Problemen verbunden, die sich bei traditionellen Verfahren zur Steuerung der Nadelbewegung ergeben. Dazu gehört beispielsweise eine schlechte Ausbalancierung, die z. B. Verzugsprobleme verursacht. Die Heißkanaltechnologie von HRSflow bietet ein breites Potenzial zur Verbesserung der Teilequalität, zur Vermeidung von Kosten für zusätzliche Prozess-Feinabstimmungen, zur Erweiterung des Prozessfensters und zur Verlängerung der Lebensdauer des Werkzeugs.

Durch die Verwendung der servoelektrisch angetriebenen Nadelverschlusstechnologie zur unabhängigen Steuerung des Hubs, des Bewegungsablaufs und der Kraft für jede einzelnen Nadel können bestehende Einschränkungen in Bezug auf Größe, Gewicht, Wanddicke und Volumen überwunden werden. Zugleich wird sichergestellt, dass alle Kavitäten gleichzeitig gefüllt werden, was eine Überfütterung und Gratbildung verhindert.

Auf der K2019 zeigt HRSflow ein Familienwerkzeug zur Herstellung von hochwertigen oberen und unteren Stoßfänger-Teilen in einem Arbeitsgang. Beide Teile werden aus PP+14% Talkum geformt und zeichnen sich durch sehr unterschiedliche Volumina von 3.333 cm³ bzw. 2.170 cm³ aus. Der Einsatz der Flexflow-Technologie ermöglicht einwandfreie Oberflächen ohne Fließmarkierung und eine genaue Kontrolle des Verzugs jeder Komponente. Das Werkzeug ist mit einem elektrisch angetriebenen 21-fach-Nadelverschluss-Heißkanalsystem ausgestattet, wobei zwei Düsen abgewinkelt ausgeführt sind.

Ein zweites Beispiel für ein Familienwerkzeug ist das Heißkanalsystem für die Herstellung von drei hochwertigen PP-Teilen für ein Türmodul im Autoinnenraum mit Volumina von 560 cm³, 338 cm³ und 58 cm³ und Wanddicken von 2,3 mm bis 3 mm in einem Schuss. Das Werkzeug ist mit einem elektrisch angetriebenen Achtfach-Nadelverschluss-Heißkanalsystem für das sequentielle Spritzgießen ausgestattet und ermöglicht eine Zykluszeit von ca. 55 s. Beide Heißkanäle sind mit den neuen servoelektrisch angetriebenen Flexflow „on manifold“-Zylindern ausgestattet, die einen verringerten Platzbedarf mit höherer Genauigkeit und verbesserter Wiederholgenauigkeit verbinden.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen sein kürzlich erweitertes Portfolio an besonders kompakten und kleinen Zylindern vor, die nur sehr wenig Bauraum benötigen. Neu ist eine Reihe von Pneumatikzylindern, die einfach installiert werden können, ohne den Heißkanal von der Werkzeugplatte zu entfernen. Sie wurden für eine hervorragende Wärmedämmung entwickelt und benötigen für eine Vielzahl von Polymeren keine Kühlung. Durch das modulare Konzept und dank einer reduzierten Anzahl von Teilen zeichnen sie sich durch einfache Wartung aus. Die Zylinder sind mit oder ohne Endanschlag, als gedämpfte Ausführung, auch mit Endanschlag, und mit Drucksensor erhältlich.

Weitere optimierte Produkte von HRSflow sind kompakte Hydraulikzylinder, die nur kleine Ausschnitte im Werkzeug benötigen. Durch eine verbesserte Materialauswahl und Konstruktion minimieren sie den Wärmeübergang vom Verteiler und reduzieren den Heizenergieverbrauch. Zusätzlich zur Grundausführung ist eine gedämpfte Version erhältlich. Weitere Varianten bieten einen Mikroschalter zur Endlagenerkennung sowie eine einstellbare Version zum Ausgleich der Nadelposition um ±1 mm ohne mechanische Nacharbeit.

HRSflow präsentiert zudem die SA-Serie, die kleinste Serie von eingeschraubten Heißkanaldüsen für sehr geringe Schussgewichte und mit einem sehr kompakten Ausschnitt. Sie wurden speziell für die Herstellung kleiner technischer Teile entwickelt und bieten optimale thermische Bedingungen für eine hohe Flexibilität bei der Verarbeitung technischer Kunststoffe, auch bei hohen Faseranteilen oder hohen Viskositäten.

Ein weiteres Highlight ist HRScool, die innovative Lösung für das Heißkanal-Spritzgießen, mit der bei den gängigsten Automobilanwendungen die Wasserkühlung vollständig entfällt. Die Konstruktion minimiert die Wärmeübertragung von der heißen Werkzeugplatte auf den Zylinder, während eine hochwärmeleitende Abdeckung die Wärmeabfuhr vom Zylinder zur kalten Klemmplatte maximiert.

Besucher der K 2019 können die Heißkanaltechnik von HRSflow auf einer Reihe von Ständen von Partnern des Unternehmens erleben, darunter Sumitomo (SHI) Demag (Halle 15, Stand D22), Krauss Maffei (Halle 15, Stand B27), Wittmann Battenfeld (Halle 15, Stand C06), Engel (Halle 15, Stand C58), Yizumi (Halle 14, Stand C59) und Arburg (Halle 13, Stand A13), die alle modernste Lösungen für anspruchsvolle Spritzgießaufgaben zeigen.

www.hrsflow.com

Dieser Anbieter stellt auf der K 2019 Düsseldorf in Halle
					1 am Stand 01-D05 aus
Halle: 1
Stand: 01-D05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.