Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

KraussMaffei: Farbwechsel bei PUR von Schuss zu Schuss

Ein Highlight der KraussMaffei-Reaktionstechnik auf der Hausmesse „Competence Forum“ war die Produktion von geschäumten Kniekissen aus PUR mit dem neuen Mehrfarbenmischkopf MK 10/15-UVP-2K+4. Dieser ermöglicht es, bis zu vier Farben direkt und unabhängig voneinander in die Mischkammer einzudosieren. Die Farben sind sauber getrennt aber jederzeit am Mischkopf verfügbar, so dass sich der Anwender in der Praxis den Farbwechsel und die Umrüstzeit spart.

Farbwechsel bei laufender Produktion von Schuss zu Schuss: Der neue Umlenkmischkopf MK 10/15 ULP-2K+4 mit Mehrfach-Farbzudosierung ist prädestiniert für Bauteile in relativ kleinen Stückzahlen bei gleichzeitig großer Farbvielfalt (Foto: KraussMaffei).

„Der Mischkopf eignet sich für alle Anwendungen, bei denen die PUR-Verarbeiter vor der Herausforderung stehen, Bauteile in relativ kleinen Stückzahlen und in zahlreichen verschiedenen Farben zu liefern”, erklärte Sebastian Schmidhuber, Leiter Entwicklung Reaktionstechnik bei KraussMaffei. Mit dem neuen Umlenkmischkopf ist es nun möglich, die Farbe in der laufenden Produktion von Schuss zu Schuss zu wechseln. Auf diese Weise erhöht sich die Flexibilität der Fertigung deutlich. Da die Produktion für einen Farbwechsel nicht mehr unterbrochen werden muss, steigt auch die Anlagenverfügbarkeit.

Geschäumte Kniekissen in wechselnden Farben entstanden auf dem Competence Forum mit dem neuen Mehrfarbenmischkopf (Foto: KraussMaffei).

Um auch bei ungünstigen Mischverhältnissen eine hohe Mischqualität zu erreichen, arbeitet der Mischkopf nach dem Prinzip der T-Vermischung, das heißt, die Polyol-Komponente wird in zwei Teilströme gesplittet und durch zwei Düsen in die Mischkammer eingebracht. Beim neu entwickelten Mischkopf können an beiden Polyoldüsen jeweils zwei verschiedene Farben zudosiert werden. Die Zudosierung erfolgt dabei zwischen Polyoldüse und Mischkammer, so dass keine Farbverschleppung in die Polyol-Komponente auftritt. Durch diese Anordnung ist es ebenfalls möglich, die Farbe mit relativ geringem Druck zu dosieren.

www.kraussmaffei.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.