Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Meusburger: In fünf Minuten zur Heißkanalform

Eine schnelle und einfache Konfiguration von Heißkanalformen ermöglicht der neue FH-Konfigurator. (Foto: Meusburger)

Eine schnelle und einfache Konfiguration von Heißkanalformen ermöglicht der neue FH-Konfigurator. (Foto: Meusburger)

Mit dem neuen Konfigurator für Heißkanalformen von Meusburger, Wolfurt (Österreich), lässt sich ein kompletter Formaufbau inklusive Heißkanalverteiler mit nur wenigen Mausklicks am PC erstellen. Dabei bietet der Konfigurator eine hohe Flexibilität, die umgehende Erstellung der 3D-Daten und eine sofortige Preisanzeige. Diese Neuheit ist Resultat der Zusammenarbeit zwischen Meusburger und PSG.

Der Konfigurator für die exklusiven Heißkanalformen ermöglicht die individuelle Auswahl des Heißkanalverteilers sowie flexible Positionierung der Düsen und des gesamten Verteilers in der Verteilerplatte. Die Stärke der Verteilerplatte FH 63 und die Düsenlänge werden aufgrund der Eingabe verschiedener Parameter im Konfigurator automatisch berechnet. Bei der Auswahl der Formgröße zeigt die dynamische Anzeige das passende Verhältnis zwischen Verteiler und Verteilerplatte an. So wird im Zweifel die nächst größere oder kleinere Platte ausgewählt. Nach der Konfiguration der Temperierung werden abschließend das Material der Verteilerplatte sowie alle anderen Platten für den kompletten Formaufbau ausgewählt.

3D-Daten und Preisanzeige

Während der Konfiguration erfolgt bereits eine Live-Anzeige des Verteilers. So können individuelle Anpassungen direkt am Bildschirm verfolgt und bearbeitet werden. Am Ende des Prozesses werden die 3D-Daten sofort erstellt und stehen umgehend zum Download zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Preiskalkulation.

Ergänzend zur Heißkanalform können auch die benötigten Einbauteile und das passende Zubehör direkt bei Meusburger bestellt werden. So erhält der Kunde alles aus einer Hand und mit nur einer Bestellung. Die individuell ausgewählten Komponenten der Heißkanalform werden innerhalb kurzer Zeit geliefert. Während der Verteiler fertig montiert versandt wird, erhält der Kunde die Heißkanalform wie üblich im nicht zusammengebauten Zustand. Da somit kein Auseinanderbauen notwendig ist, um weitere Fertigungsschritte einzuleiten, sind die Bauteile schneller für die anschließende Bearbeitung verfügbar.

Standardisierung im Heißkanalbereich

„Nach der Übernahme von PSG im Jahr 2016 ist dies ein weiterer Schritt in Richtung Standardisierung im Heißkanalbereich. Die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb der Meusburger Group führt hier zu einer Ergänzung des projektbezogenen Geschäfts“, so Geschäftsführer Guntram Meusburger über die Einführung der neuen Produktgruppe.

www.meusburger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.