Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Pelletron: Halbrund-Design verbessert Staubentfernung

Der halbrunde HR45 DeDuster löst das aktuelle Modell XP45 ab. (Foto: Pelletron)

Der halbrunde HR45 DeDuster löst das aktuelle Modell XP45 ab. (Foto: Pelletron)

Der Hersteller von Entstaubungssystemen Pelletron, Lancaster (Pennsylvania/USA), hat mit dem HR45 DeDuster eine neue Technologie zur Reinigung von Kunststoffgranulaten und Kunststoffmahlgut entwickelt. Die halbrunde Formgebung soll die Effizienz der bisherigen Entstaubungstechnologie noch einmal deutlich steigern.

Der HR45 DeDuster (Halb-Runder DeDuster) wird das derzeitige Modell XP45 ablösen. Dieser DeDuster wurde hauptsächlich für die kunststoffverarbeitende‐ und Compounding-Industrie entwickelt. Seine maximale Durchsatzleistung bei einer durchschnittlichen Schüttdichte liegt bei 4,5 t/h.

Der neue Entstauber, der ab Mitte Mai verfügbar sein soll, bringt laut Hersteller einige Vorteile mit sich:

  • Einsparungen der Betriebskosten durch 40 % niedrigeren Stromverbrauch
  • verminderte Kosten für Zusatzgeräte durch den Einsatz von kleineren Filtern und Zyklonen (1.190 m³/h)
  • Kosteneinsparungen durch den Einsatz einer geregelten Einlaufeinrichtung, die den Einsatz einer Zellenradschleuse zur Produktdosierung überflüssig macht
  • passt dank reduzierter Bauhöhe (0,6 m versus 0,8 m von Flansch zu Flansch) in niedrige Zwischenräume
  • bessere Reinigungsleistung durch geringen Produktübertrag
  • bei Produktwechsel aufgrund des leicht zu öffnenden Sichtfensters einfach zu reinigen

www.pelletroneurope.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.