Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Protec: High-Speed-Aufrüstung für LFT-Pultrusionsanlagen

Mit einer High-Speed-Aufrüstung lässt sich die Produktionsgeschwindigkeit bestehender LFT-Pultrusionsanlagen von Protec zur Fertigung hochwertiger langfaserverstärkter Thermoplast-Pellets unkompliziert erhöhen und die Menge der produzierten Pellets deutlich steigern. (Foto: Protec)

Mit einer High-Speed-Aufrüstung lässt sich die Produktionsgeschwindigkeit bestehender LFT-Pultrusionsanlagen von Protec zur Fertigung hochwertiger langfaserverstärkter Thermoplast-Pellets unkompliziert erhöhen und die Menge der produzierten Pellets deutlich steigern. (Foto: Protec)

Eine High-Speed-Aufrüstung für LFT-Pultrusionsanlagen präsentiert die Protec Polymer Processing GmbH, Bensheim, auf der K 2019. Damit lässt sich die Produktionsgeschwindigkeit bestehender Anlagen zur Fertigung hochwertiger langfaserverstärkter Thermoplast-Pellets unkompliziert von 30 m/min auf 50 m/min erhöhen. So kann der Output hochwertiger Pellets deutlich gesteigert werden und die Produktionskosten sinken.

So hat das Unternehmen eine zusätzliche Vorheizung integriert und die Werkzeuggeometrie optimiert, wodurch die Temperierung der Fasern beschleunigt wird und auch bei höherem Produktionstempo eine hochwertige Imprägnierung der Fasern stattfindet. Außerdem wurde die Kühlkapazität mit Hilfe eines weiteren Wasserbads erhöht. Anpassungen hat Protec zudem beim Granulator vorgenommen. Speziell angeordnete Rotormesser schneiden bei hohen Geschwindigkeiten Pellets auf die optimale Verarbeitungslänge von 6-12 mm.

Mit den kundenspezifisch gefertigten LFT-Pultrusionsanlagen kann eine Vielzahl an LFT-Compounds hergestellt werden. Als Matrix sind sämtliche gängigen Thermoplaste verwendbar, die mit Glas-, Stahl-, Aramid- und Kohlefasern verstärkt werden können. Selbst Recyclingmaterial und zusätzliche Füllstoffe lassen sich einbinden. Die Pellets dienen als Ausgangsstoff, um im Spritzguss hoch belastbare Leichtbauteile mit sehr guter Oberflächenqualität zu fertigen.

Anwender finden sich insbesondere bei Produktionsunternehmen aus dem Automobilbau, der Verpackungsindustrie sowie Herstellern aus den Branchen Elektro-, Haushalts-, Medizin- und Sportgeräte. Exemplarisch für die vielfältigen Möglichkeiten der LFT-Pultrusionsanlage zeigt Protec verschiedene auf der Anlage hergestellte Produkte. So sind imprägnierte Faserstränge zu sehen, die als partielle Verstärkung von Spritzgussteilen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie verwendet werden.

www.sp-protec.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.