Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Römheld: Neues Service-Netzwerk und Wachstum bei Magnetspannplatten

Magnetspannsysteme von Römheld Rivi sind hinsichtlich Größe, Geometrie, Spannkraft und Ausstattung frei konfigurierbar und in kurzer Zeit lieferbar. (Foto: Römheld)

Magnetspannsysteme von Römheld Rivi sind hinsichtlich Größe, Geometrie, Spannkraft und Ausstattung frei konfigurierbar und in kurzer Zeit lieferbar. (Foto: Römheld)

Ihr neues Servicenetz für Europa, die USA und Asien stellt die Römheld Rivi GmbH, Hilchenbach, auf der K 2019 vor. Europaweit umfasst das Netzwerk 15 Stützpunkte, in den USA, China und Japan jeweils einen. Von ihnen aus werden Kunden in Nordamerika und Asien betreut. Die teils mehrsprachigen Techniker, die vom Unternehmen intensiv geschult worden sind, können mit den Auftraggebern in der jeweiligen Landessprache kommunizieren. Die Standorte halten außerdem Ersatzteile vor, so bei auftretenden Problemen unmittelbare Lösungen angeboten werden können.

Der Anbieter von Magnetspannplatten zum Spannen von Werkzeugen und Formen freute sich im vergangenen Jahr über Umsatzwachstum in allen Segmenten der Kunststoffverarbeitung sowie der Umformtechnik. Auch 2019 liegt das Unternehmen bislang sowohl bei den Bestellungen als auch bei den Erlösen deutlich über dem Vorjahr. Besonders stark ist die Nachfrage aus der Kautschukindustrie nach Magnetspannplatten für den Hochtemperaturbereich. Römheld Rivi ist in diesem Segment nach wie vor der einzige Anbieter am Markt. Die Magnetspannplatten der M-TECS-Produktreihe sind für Temperaturen bis 80 °C, 120 °C oder 240 °C konzipiert.

Mit Magnetspannplatten lassen sich sämtliche Werkzeuge und Formen aus ferromagnetischen Materialien vollflächig und mit einer hohen Biegesteifigkeit spannen und später wieder lösen. Sie funktionieren im Betrieb komplett stromunabhängig und benötigen zum Aktivieren sowie Deaktivieren der Magneten lediglich einen wenige Sekunden langen Stromimpuls.
Eine Standardisierung von Werkzeugen ist nicht erforderlich. Die gleichmäßige Verteilung der Spannkraft sorgt für einen geringen Werkzeugverschleiß.

Permanentmagneten erzeugen ein Magnetfeld, das nur wenige Millimeter tief in die Form eindringt und selbst mehrere Tonnen schwere Werkzeughälften positionsgenau und absolut parallel spannt. Selbst Formen mit komplexen Geometrien werden exakt und deformationsfrei gespannt. Alle Magnetspannsysteme werden von Römheld Rivi kundenspezifisch aus standardisierten Komponenten gefertigt und sind nahezu wartungsfrei. Sie sind hinsichtlich Größe, Geometrie, Spannkraft und Ausstattung frei konfigurierbar und in kurzer Zeit lieferbar. Auf vorhandenen Maschinen können sie in der Regel innerhalb weniger Stunden nachgerüstet werden.

www.roemheld-gruppe.de

Dieser Anbieter stellt auf der K 2019 Düsseldorf in Halle
					11 am Stand 11-C68 aus
Halle: 11
Stand: 11-C68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.