Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Sesotec: Freifall-Metall-Separator für mehr Prozesssicherheit

Der Metallseparator sorgt in der Kunststoffindustrie insbesondere bei Granulatherstellern und Compoundeuren dafür, dass Metalle zuverlässig erkannt und aus dem Produktionsprozess separiert werden. (Foto: Sesotec)

Der Metallseparator sorgt in der Kunststoffindustrie insbesondere bei Granulatherstellern und Compoundeuren dafür, dass Metalle zuverlässig erkannt und aus dem Produktionsprozess separiert werden. (Foto: Sesotec)

Sesotec, Schönberg, erweitert seine Freifall-Metall-Separatoren-Reihe um den Rapid Pro-Sense 6. Das Gerät ist für den Einsatz in der Kunststoffindustrie insbesondere für Granulathersteller und Compoundeure optimiert. Eingesetzt zur Qualitätssicherung eignet es sich u. a. für Applikationen mit abrasivem Material. Das Modell besitzt eine hohe Detektionsgenauigkeit, schützt so vor durch Metallteilchen verursachten Reklamationen und die Logbuch-Funktion ermöglicht eine lückenlose Rückverfolgbarkeit. Eine gleichbleibend hohe Produktqualität ist sichergestellt.

Metall-Separatoren für Kunststoffanwendungen von Sesotec sind in vielen Unternehmensbereichen im Einsatz: im Wareneingang, in der Produktion, sowie im Warenausgang. Der Rapid Pro-Sense 6 bietet eine individuell an die Bedürfnisse anpassbare Durchlassgröße von 50 bis 250 mm und verfügt über eine verschleißfeste Ausführung, da z. B. keine produktberührenden Dichtungen verbaut sind, die sich ablösen könnten.

Einen Beitrag zur Prozesssicherheit leistet der Rapid Pro-Sense 6 dadurch, dass die Reinigung auch bei komplexer Einbausituation ohne Werkzeug durchgeführt werden kann. Der Metall-Separator ist dadurch gut für Compoundeure mit häufigen Farbwechsel oder Reinigungsintervallen geeignet. Optionale Waschdüsen reinigen den Innenraum mit Wasser. Die kurzen Reinigungszeiten erhöhen die Up-Time, reduzieren den Personalaufwand und erhöhen die Linienverfügbarkeit.

Rapid Pro-Sense 6 ist darüber hinaus mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattet und damit „IoT-ready“. Der Metall-Separator lässt sich gut in die Softwarewelt von Anwendern einbinden und beispielsweise mit OPC UA koppeln, um Produktionsprozesse zu optimieren.

www.sesotec.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.