Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Sumitomo (SHI) Demag: Langlebige, schnelle IntElect S für medizinische Produkte

Auf der K 2019 produziert Sumitomo (SHI) Demag auf einem 64fach-Werkzeug auf der neuen IntElect S 180 medizinische Pipettenspitzen. (Foto: Sumitomo (SHI) Demag)

Auf der K 2019 produziert Sumitomo (SHI) Demag auf einem 64fach-Werkzeug auf der neuen IntElect S 180 medizinische Pipettenspitzen. (Foto: Sumitomo (SHI) Demag)

Die Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, Schwaig, stellt auf der K 2019 mit der IntElect S ihre neueste Spritzgießmaschine für Medizinprodukte vor. Die jüngste vollelektrische 1.800-kN-Maschine wurde für hohe Geschwindigkeit und Präzision entwickelt und zeichnet sich laut Anbieter nachweislich durch höchste Wiederholgenauigkeit und Sauberkeit aus.

Die Maschine wurde direkt für Großserienhersteller von medizinischen Kunststoffkomponenten entwickelt. Sie ist speziell für Anwendungen mit engen Toleranzen konzipiert, die kurze Zykluszeiten zwischen 3 und 10 s erfordern. Die vollelektrische IntElect-S-Serie ist sauberer, kühler, schneller, leiser und energieeffizienter. Darüber hinaus stellt die Anordnung des Werkzeug-Einbauraums sicher, dass die IntElect S frei von Verunreinigungen, Partikeln und Schmierstoffen ist. So ist die GMP-konforme Maschine die ideale Wahl für medizinische Reinraumumgebungen. Die Maschine hat auch eine längere Lebensdauer, was die Gesamtbetriebskosten für Spritzgießer von Medizinprodukten optimiert.

Reinraumtauglich und energieeffizient, die IntElect S bietet eine beispiellose Prozessstabilität. (Foto: Sumitomo (SHI) Demag)

Neben der sauberen Umgebung, den kurzen Zykluszeiten und der beispiellosen Prozessstabilität läutet die IntElect S eine neue Ära der Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Total Cost of Ownership (TCO) ein.

Produktmanager Peter Gladigau bestätigt: „Wir haben für die IntElect S umfangreiche Lebensdauerprüfungen an Maschinen und Bauteilen durchgeführt, um sie mit gleichwertigen vollelektrischen Spritzgießmaschinen auf dem Markt zu vergleichen. Diese Tests haben bestätigt, dass die Verbesserungen an unseren Hochleistungsantrieben die Lebensdauer der Maschinen deutlich erhöhen und somit die TCO verbessern. Selbst bei Testläufen der Schließspindeln unter härtesten Bedingungen gab es keine sichtbaren Anzeichen für Verschleiß nach Millionen von Zyklen. Die Erhöhung der Kapazität des integrierten Energiespeichers der IntElect hat nicht nur die Energieeffizienz verbessert, sondern auch die Lebensdauer dieser elektrischen Komponenten erhöht. Eine verbesserte Temperaturregelung der Spindeln, Motoren und Umrichter der Maschine trägt dazu bei, einen sicheren Betrieb der Maschine zu gewährleisten, auch für die leistungsstärksten Anwendungen“, erklärt Gladigau.

Die GMP-gerechte Ausführung des Werkzeugbereichs schützt vor Staubpartikeln und gewährleistet eine kontaminationsfreie Produktion. (Foto: Sumitomo (SHI) Demag)

Die GMP-gerechte Ausführung des Werkzeugbereichs schützt vor Staubpartikeln und gewährleistet eine kontaminationsfreie Produktion. (Foto: Sumitomo (SHI) Demag)

Mit einer Trockenlaufzeit von 1,2 s übertrifft das Modell S frühere Generationen von IntElect-Maschinen bei den Werkzeugbewegungen sowie bei den Dosiergeschwindigkeiten und Auswerferbewegungen. Gladigau fügt hinzu: „Durch den vergrößerten Holmabstand und die großen möglichen Werkzeughöhen können Multikavitätenwerkzeuge in Kombination mit kleinen Spritzeinheiten eingesetzt werden. Dies ist besonders vorteilhaft für Hersteller medizinischer Präzisionsprodukte.“

Um diese Leistung auf der neuen IntElect S zu demonstrieren, wird Sumitomo (SHI) Demag auf der K 2019 eine Live-Produktionszelle ausstellen, die Pipettenspitzen in einem 64fach-Werkzeug spritzt. Diese schnelllaufende Anwendung beinhaltet auch ein effizientes Automatisierungssystem zum Entnehmen der gespritzten Pipetten und Ablegen in entsprechenden Aufnahmen.

www.sumitomo-shi-demag.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.