Technologie-News: Aufbereitung, Extrusion, Folgeverfahren

Dank Doppelschnecke und Entgasungseinheit stellt der Evo Ultra Twin Extruder auch aus Rezyklaten niederer Qualität eine hochwertige Schmelze für die Blasfolienproduktion bereit. (Foto: Reifenhäuser)
Reifenhäuser: Stabiler Blasfolienprozess mit Recyclingware
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 17 am Stand 17-C22 aus.Halle: 17
Stand: 17-C22

Gerade aus stark schwankender Eingangsware entstehen bisher häufig einfache und dickwandige Spritzgussteile und seltener dünne Blasfolien. Dies könnte sich mit der Evo Fusion-Technologie nun ändern. Sie erlaubt dank Doppelschneckenextruder und Entgasungsmöglichkeit eine Aufwertung der Inputware.

Die Lochplatte ist das Herzstück des Granuliersystems, das zur Herstellung hochwertiger und gleichmäßiger Granulate notwendig ist. (Foto: Maag)
Maag: Mit neuem Gruppenmitglied erstmals gemeinsam in Düsseldorf
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 9 am Stand 09-A02 aus.Halle: 9
Stand: 09-A02

Seit Mai 2022 verstärkt der französische Werkzeughersteller AMN DPI das Komplettangebot der Schweizer Gruppe für Systeme in der Kunststoffindustrie ab der Extruder-Spitze. Auf der K zeigen sie sich mit Systemlösungen auf einem gemeinsamen Stand.

Lindner präsentiert im Freigelände CE-02 eine komplette Aufbereitungslösung für PCR-Materialien. (Foto: Lindner)
Lindner: PCR-Hartkunststoff für direkten Einsatz im Spritzgießprozess aufbereiten
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 9 am Stand 09-B17 aus.Halle: 9
Stand: 09-B17

Kunststoff soll möglichst lange im Kreislauf gehalten und als recyceltes Material bald auch im Lebensmittelbereich eingesetzt werden. Schlüssel zum Recycling-Erfolg liegt in der Abstimmung der vorgelagerten Prozesse Shredding – Washing – Sorting. Der Recyclingspezialist bietet dafür Komplettlösungen.

Ein Herzstück der PET-Recycling-Anlage ist die Heißwäsche. (Foto: Futurapet/Herbold)
Herbold: PET-Recycling-Straße für Newcomer

Die größte vom Meckesheimer Maschinenbauer bislang aufgesetzte einsträngige Recycling-Anlage hat das im Jahr 2020 neugegründete Unternehmen Futurapet jetzt im türkischen Düzce in Betrieb genommen.

Werkzeuge in SR-Ausführung sorgen für hohe Qualität der hergestellten Tiefziehprodukte. (Foto: Marbach)
Marbach: Präzise Stanzwerkzeuge

Die Bandstahlwerkzeuge des Stanzformenherstellers sind für den Einsatz direkt nach dem Thermoformprozess konzipiert. Hier sorgen sie für die sichere Vereinzelung von Kunststoffbechern und -deckeln.

Präzise und reproduzierbare Farben erreicht das innovative System dank seiner Kombination aus Farbmessgerät mit Fotospektrometertechnologie und Maschinensteuerung. (Foto: KraussMaffei)
KraussMaffei: Reproduzierbare Einfärbung beim Compoundieren
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 15 am Stand 15-C24/D24 aus.Halle: 15
Stand: 15-C24/D24

Auf der einen Seite ist die präzise Farbe eines Endprodukts heute wichtiger Aspekt moderner Brandings, auf der anderen Seite müssen Verarbeiter mit schwankender Inputware arbeiten. Der auf der K präsentierte geschlossene Materialkreislauf trägt beiden Anforderungen Rechnung.

Die socialProduction-Familie ermöglicht eine orts- und zeitunabhängige Überwachung der Maschinen und Produktionsprozesse. (Foto: KraussMaffei)
KraussMaffei: Kompletter Materialkreislauf live erlebbar
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 15 am Stand 15-C24/D24 aus.Halle: 15
Stand: 15-C24/D24

Der Spritzgießmaschinenbauer präsentiert auf der K 2022 einen kompletten Materialkreislauf von der Insulin-Pen-Kappe zum automobilen Türmodul. Mit innovativen digitalen Lösungen lassen sich dabei Einsparungen im Energieverbrauch und beim CO2-Fußabdruck erzielen.

Neu designte Blasformmaschine Eblow 408D mit vielen innovativen Features für die Herstellung von Verpackungen. (Foto: Bekum)
Bekum: Neue Blasmaschinenreihe mit zwölf Baugrößen
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 14 am Stand 14-C03 aus.Halle: 14
Stand: 14-C03

Im Mittelpunkt der Messepräsentation auf der K 2022 steht die Markteinführung der 8er Serie mit energieeffizienten Extrudern, Wendelverteiler-Blasköpfen für hohe Schmelze- und Temperaturhomogenität, neuer Maschinensteuerung und C-Rahmen für die symmetrische Schließkraftverteilung.

Auf Anlagen von Brückner lassen sich ultradünne Folien für Kondensatoren herstellen. (Foto: Brückner)
Brückner: Anlage für Kondensatorfolien

Der slowakische Hersteller von ultradünnen PP-Folien für die Kondensatorindustrie, Terichem Tervakoski, investiert zur Erweiterung seiner Kapazitäten in eine neue LISIM-Anlage von Brückner. Diese wird die erste ihrer Art im westlichen Wirtschaftsraum sein.

Die Scherenschnittmühle RS 38060 HZ – hier mit geöffnetem Siebwagen – erzeugt Copolymerisat-Granulat mit Korngrößen zwischen 0,5 und 3,0 mm. (Foto: Getecha)
Getecha: Aus der Extrusion in die Zerkleinerung

Zur Herstellung moderner Leichtbau-Konstruktionen aus hochfesten Hartschaum-Werkstoffen werden hochwertige Kunststoffgranulate aus extrudierten Copolymerisat-Halbzeugen gewonnen. Hierfür stellt der Einsatz einer maßgeschneiderten Zerkleinerungslösung eine zentrale Prozessstufe dar.

IKT: Twin-Sheet-Thermoformen wärmeleitfähiger Halbzeuge

Innerhalb des Forschungsvorhabens HeatEx soll gemeinsam mit dem Thermoformer Linnbrunner das Twin-Sheet-Thermoformen gefüllter Kunststoffhalbzeuge zu leitfähigen Bauteilen für beispielsweise Wärmetauscher untersucht werden.

Repsol wird das LSHC-Verfahren von Buss zur Herstellung hochreiner XLPE-Kabelcompounds einsetzen. (Foto: Shutterstock)
Buss: Anlage zur Herstellung hochreiner XLPE-Kabelcompounds

Repsol hat sich für die LSHC-Technologie des Schweizer Maschinenbauers entschieden. Im spanischen Tarragona entsteht jetzt die erste Produktionsanlage dieser Art zur Herstellung von Isoliermaterialien für Höchstspannungskabel für Gleich- und Wechselstrom.

Die Bandstahlmaschine KMD 78.2 ist ein effizienter Allrounder – auch für die Verarbeitung recycelter Folien. (Foto: Kiefel)
Kiefel: Nachhaltige Verpackungslösungen, Automatisierung und mehr
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 3 am Stand 03-E90 aus.Halle: 3
Stand: 03-E90

Thermogeformte Verpackungen aus Kunststoff und Zellstoff, eine modulare Standard-Automatisierung und neue Möglichkeiten, den Maschinenstatus ständig im Blick zu behalten – das können Besucher auf der K 2022 live erleben. Darüber hinaus erwartet auch die Medizinbranche Neuerungen bei Bioprozessbeuteln.

Im neuen Coperion Recycling Innovation Center sollen neue nachhaltige Produkte und Recycling-Prozesse entwickelt und getestet werden. (Abb.: Coperion)
Coperion: Technikum für Kunststoffrecycling

Das Recycling Innovation Center soll in unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehende Test Center für Schüttgut-Handling Produktionsstandort in Niederbiegen bei Weingarten entstehen.