Technologie-News: Kunststoffverarbeitung und -produkte

Das Sortiment Plexiglas proTerra umfasst unterschiedliche Steg-, Well- und Massivplatten. (Foto: Röhm)
Röhm: Überdachungen mit Rezyklat-Anteil

Der PMMA-Hersteller erweitert seine Produktfamilie Plexiglas proTerra um Steg- und Wellplatten, die für Terrassendächer, Gewächshäuser und andere Bauanwendungen einsetzbar sind. Die
lichtdurchlässigen Platten enthalten bis zu 50 % recyceltes Material.

KRD: Strapazierfähige PC-Platten
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 5 am Stand 05-D44 aus.Halle: 5
Stand: 05-D44

Polycarbonat ist leicht und strapazierfähig. Die Oberfläche ist jedoch weich und kratzempfindlich und das Material reagiert sensibel auf unterschiedliche Witterungsbedingungen. Mit den KASI-Lacken wird die Oberfläche durch ein spezielles Veredelungsverfahren gehärtet und gesondert vor Witterung und Chemikalien geschützt.

Die Beutelverschlussbänder eignen sich für die vollautomatisierte Applikation und werden einsatzfertig in Form kreuzgespulter Rollen bereitgestellt. (Foto: Schümann)
Schümann: Sicheres und schnelles Verschließen von Folienbeuteln
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 8b am Stand 08b-E42 aus.Halle: 8b
Stand: 08b-E42

Doppelseitig klebende Adhäsionsbänder für das Verschließen und Versiegeln von Beuteln und Versandtaschen aus Kunststofffolien zeigt der Verschlussmittelhersteller auf seinem Stand zur K 2022. Zu sehen sind sowohl reversible als auch permanente Klebelösungen.

Ein breites Produktportfolio an Halbzeugen. (Foto: 3A Composites)
3A Composites: Plattenmaterialien und Granulate
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 8a am Stand 08a-G36 aus.Halle: 8a
Stand: 08a-G36

Plattenmaterialien von aus zahlreichen Materialien und Blends, Aluminiumverbund-, Papier- und Leichtstoffplatten, PMMA Granulat, Liquid Acrylic Resin und Masterbatch bewähren sich im Messe- und Ladenbau bis hin zu Nutzfahrzeugen, Schiffen und Schienenfahrzeugen.

Technisches Bauteil aus 100 % Post-Consumer-Rezyklat in der Serienfertigung: Halter Soundgenerator der Division K-Tech. (Foto: Pöppelmann)
Pöppelmann: Nachhaltiger Kunststoffeinsatz in allen Geschäftsbereichen
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 5 am Stand 05-B40 aus.Halle: 5
Stand: 05-B40

Der Kunststoffverarbeiter will über nachhaltige Produktgestaltung alle Möglichkeiten der Materialeinsparung und des Einsatzes recycelbarer Werkstoffe ausschöpfen und strebt geschlossene Wertstoffkreisläufe an. Auf der K zeigen die Divisionen innovative Lösungen für verschiedene Märkte.

Starre medizinische Verpackungen bis hin zu Behältern und Ablagen für Medizinprodukte steht für die Medizintechnik ein breites Portfolio zur Verfügung. (Foto: Exolon)
Exolon: Produktlösungen für Bau, Industrie und Medizintechnik
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 8b am Stand 08b-F30 aus.Halle: 8b
Stand: 08b-F30

Ein Sortiment angefangen von Verpackungen und Behältern für Medizinprodukte über leichte, wärmedämmende Stegplatten bis hin zu verformbaren, beschichteten Massivplatten aus PC bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten in zahlreichen Branchen.

Mithilfe von One-Shot-Verfahren lassen sich Composite-Bauteile in beliebiger Form anfertigen. (Foto: Lorenz)
Lorenz: Nachhaltige Composites für bessere CO2-Bilanz
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 7a am Stand 07a-C35 aus.Halle: 7a
Stand: 07a-C35

Nachhaltig produzierte Composite-Bauteile sowie modular anpassbaren Sheet Molding Compoud-Halbzeuge und Bulk Molding Compound-Halbzeuge punkten mit guter Ökobilanz und einen geringen Carbon Foodprint. Sie sind als Baukastensystem entwickelt und lassen sich so an Kundenanforderungen anpassen.

Vielfältige Kantenschutz-Profile gehören zu den Produkten von BIW. (Foto: BIW)
BIW: Silikonverarbeitung seit 50 Jahren
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 6 am Stand 06-A33 aus.Halle: 6
Stand: 06-A33

Was als kleines silikonverarbeitendes Unternehmen startete, gehört inzwischen zu den großen Namen auf dem Gebiet der Verarbeitung von Silikon und technischen Textilien. Auf der K präsentiert BIW ihr komplexes Produktportfolio und die erweiterte Fertigungstiefe.

Wabenkerne aus rPET. (Foto: Econcore)
EconCore: Wabenplatten auf Basis von PP, rPET und Hochleistungsthermoplasten
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 8a am Stand 08a-C37 aus.Halle: 8a
Stand: 08a-C37

EconCore, bestehend aus EconCore, Leuven (Belgien) und ThermHex Waben, Halle, hat eine neue Produktionslinie für leichte Waben auf Basis von rPET installiert. Auf der K zeigt das Unternehmen die rPET-Wabentechnologie genauso wie PP-Waben und solche aus Hochleistungsthermoplasten.

Verkleidung von Bahnsitzen mit senosan C60FR-5. (Foto: Senoplast)
Senoplast: Oberflächen für unterschiedliche Anwendungen
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 8a am Stand 08a-F09 aus.Halle: 8a
Stand: 08a-F09

Oberflächen mit hohem Rezyklatanteil für Möbelfolien, flammhemmende ABS/PC-Compound-Produkte für Bus und Bahn-Anwendungen sowie das Material für den Sanitärbereich – den Verarbeitern stehen zahlreiche neue Platten und Folien zur Verfügung.

S-2 Glass Chop 553 Glasfasern haben eine spezielle Hochtemperatur-Schlichte, die Temperaturen von über 420 °C standhalten kann. (Foto: Bieglo)
Bieglo: Additive und Fasern für Hochleistungspolymere
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 8a am Stand 08a-B33 aus.Halle: 8a
Stand: 08a-B33

Von PEEK bis zu PI, von Glasfasern bis zu Carbonfasern und von Pulver über Granulat bis hin zu Rohren, Platten und Fertigteilen – all das und noch viel mehr im Bereich der Hochleistungspolymere lässt sich gemeinsam besichtigen.

Rico Group: Vereintes Know-how in der Elastomerverarbeitung
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 13 am Stand 13-A06 aus.Halle: 13
Stand: 13-A06

Die Rico Group bündelt ihre Marken Rico, Silcoplast, Simtec und HTR unter einem Dach und präsentiert sich auf der K 2022 in Düsseldorf als schlagkräftiger Komplettanbieter für individuelle Elastomer- und Kunststoffprojekte.

Plastix verarbeitet Fasern aus maritimen Abfällen zu Kunststoffgranulat. (Foto: Plastix)
Decathlon: Recyceltes EPP für Bodyboard

Für das wiederverwertbare Surfbrett der Einsteigerklasse kommt expandiertes Polypropylen Arpro 35 Ocean, das zu 15 % aus Abfällen der maritimen Industrie besteht, zum Einsatz.

1 2 3 4 24