Technologie-News: Nachbearbeitungs-, Füge- und Oberflächentechnik

Reichle: Lichtauskopplung in transparentem Kunststoff

In Kooperation mit dem Entwicklungspartner und Lichtspezialisten Lightworks hat Reichle Lichtauskoppeloptiken entwickelt, die so filigran und präzise sind, dass sie auf transparentem Kunststoff im Kaltzustand nahezu unsichtbar sind und im beleuchteten Zustand einen homogenen Flächenlichtleiter abbilden.

Dichtungen, nach der Herstellung zu reinigen, zu behandeln oder sogar zu beschichten, erhöht ihre Leistungsfähigkeit. (Foto: OVE Plasmatec)
OVE Plasmatec: Getunte Dichtungen sind leistungsfähiger

In vielen anspruchsvollen Anwendungen können Elastomerdichtungen nicht so eingesetzt werden, wie sie aus der Herstellung kommen. Reinigen und Beschichten sowie Plasmabehandlungen machen sie leistungsfähiger und langlebiger.

In einer Digitaldruck-Pilotanlage entwickelt Momentive die Drop-on-Demand Inkjet-Technik zum konturscharfen Aufbringen von Kratzfestbeschichtungen auf dreidimensionale Bauteile. (Foto: Momentive)
Momentive: Schutzschicht für dreidimensionale Formteile

Die Silfort Hardcoat-Technologie ist gut für anspruchsvolle Automobil-Außenanwendungen geeignet. Mit der dafür angepassten Tintenstrahl-Technologie können Formteile präzise und materialsparend beschichtet werden.

Das Lasermarkiersystem Foba V.0071-gr mit 7 W Leistung entspricht der Laserschutzklasse 4 und wird daher mit Einhausung oder integriert in eine Anlage betrieben. (Foto: Foba)
Foba: Lasermarkierung für empfindliche Materialien

Das auf einer Wellenlänge von 532 nm basierende grüne Lasermarkiersystem mit geringer Wärmeeinwirkung kennzeichnet Materialien mit speziellen Absorptionseigenschaften. Dazu gehören u. a. weiße, transparente oder rote Kunststoffe.

Das neue Behandlungssystem expertplas plascofree ermöglicht ein flexibles Anlagenlayout. (Foto: Kalwar)
Kalwar: Neues Plasma-Behandlungssystem

Ein neues Behandlungssystem für die Inlinebehandlung von Plattenwaren und Laminaten war unter dem Namen expertplas plascofree auf der K zu sehen. Es erhöht die Haftung von Kunststoffplatten, Laminaten, Türblättern, Wabenelementen und ähnlichem.

GLX-1 Laserschweißgerät fügt kleine, komplexe, oft empfindliche Kunststoffteile. (Foto: Emerson)
Emerson: Automatisiertes Kunststofffügen

Emerson zeigte auf der K verschiedenen automatisierte Lösungen für das Fügen von Kunststoffen. Mit Industrie 4.0- und IIoT-Funktionen können Anwender Daten sammeln und analysieren, die die Anlagenleistung verbessern.

UV-LED-härtende Farben im Verpackungsdruck sind energieeffizient und sparen CO2 ein. (Foto: Marabu)
Marabu: Vielfältige Farblösungen
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 4 am Stand 04-C63-1 aus.Halle: 4
Stand: 04-C63-1

Warum sind GMP-konforme Farbserien für indirekten Lebensmittelkontakt notwendig? Wie gelingt effizienter Verpackungsdruck mit energie- und CO2-einsparenden LED-härtenden Siebdruckfarben? Und welche Farblösungen im Sieb- und Tampondruck sind für die Kunststoff- und Automobilbranche relevant? Auf der K beantwortet Marabu, Tamm, diese Fragen und stellt entsprechende Farblösungen vor.

Trotec: Schneiden und markieren
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 4 am Stand 04-B23 aus.Halle: 4
Stand: 04-B23

Laserschneiden im Großformatbereich oder ein Bauteil sehr schnell Lasermarkieren – das können Besucher live erleben. Zu sehen sind aktuelle Entwicklungen wie das neue Deckelkamerasystem für die Speedy Serie sowie die Lasersoftware Ruby.

Farbfächer Functional Blacks - nicht-leitende Schwarzfarbtöne für die Folienhinterspritztechnik. (Foto: Pröll)
Pröll: Von tiefschwarz bis zu nicht leitend
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 5 am Stand 05-C01 aus.Halle: 5
Stand: 05-C01

Zu kundenspezifischen Spezialprodukte für das Beschichten und Bedrucken von Kunststoffen für Anwendungen im Automobil, der Elektronik und vielen mehr gehören Haftvermittler, Schutzlacke, IMD/FIM-Farbsysteme für die Folienhinterspritztechnik sowie Siebdruck- und Tampondruckfarben.

Der Jet SC 2.0 Kleinschrift Tintenstrahldrucker schreibt gestochen scharf auf Farbeimer aus Kunststoff. (Foto: REA)
REA: Kennzeichnungssysteme fügen sich in lückenlos in Fertigung ein
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 4 am Stand 04-C22 aus.Halle: 4
Stand: 04-C22

Industrielle Kennzeichnung mit Drucksystemen und Faserlasern sorgen für dauerhaft haltbare Beschriftungen und Markierungen auf Kunststoffprodukten. Das Sortiment reicht von Tintenstrahldruckern bis hin zu punktgenauen Applikationen von Funktions-Chemikalien mithilfe des Digitaldrucks.

Die neue Sondermaschine MS sonxMAC Line ist modular aufgebaut und arbeitet mit servoelektrischen Antrieben. (Foto: MS Ultraschall)
MS Ultraschall: Ultraschalltechnik plus Servotechnik
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 11 am Stand 11-C45 aus.Halle: 11
Stand: 11-C45

Ultraschallschweißen in Verbindung mit servoelektrischen Antrieben reduziert neben Produktionskosten auch den CO2-Fußabdruck. Das neue Maschinenkonzept eignet sich beispielsweise zur automatisierten Fertigung von Türseitenverkleidungen.

Hand-Extruder Weldplast 600 ist leistungsstark, flexibel und wartungsfrei. Das Gerät eignet sich für den Apparate- und Behälterbau. (Foto: Leister)
Leister: Kunststoffe schweißen und erhitzen
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 11 am Stand 11-E14 aus.Halle: 11
Stand: 11-E14

Neue Schweißgeräte, -automaten, -maschinen, Lufterhitzer sowie leistungsstarke Infrarotstrahler zum Verschweißen, Fügen und Erhitzen von Kunststoffen können sich Besucher vorführen lassen und auch selber testen.

TITK: Kunststoff-Beschichtung gegen Viren
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 7.0 am Stand 07.0-B24 aus.Halle: 7.0
Stand: 07.0-B24

Im Rahmen von zwei Forschungsvorhaben gelang es, mit speziellen Polymerbeschichtungen auf Folien und Vlieswerkstoffen behüllte Viren, wie beispielsweise SARS-COV 2, zu binden und unschädlich zu machen.

1 2 3 4 23