Technologie-News: Spritzgießtechnik, Automatisierung, Werkzeuge

Motan: Carbon Footprint Tracker gemeinsam mit Altair
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 10 am Stand 10-D04 aus.Halle: 10
Stand: 10-D04

Der Materialmanagementspezialist und der Simulationsdienstleister schaffen mit dem Carbon Footprint Tracker Datentransparenz durch die Erfassung der tatsächlichen Verarbeitungsdaten beim eingesetzten Material. So entstehen Nachweise über die Verwendung an recyceltem Material und über den tatsächlichen Kohlenstoff-Fußabdruck eines Endprodukts.

Eine Spritzgießmaschine von FCS bei einem Kunden in Portugal. (Foto: FCS)
FCS: Neue vollelektrische Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 12 am Stand 12-B80 aus.Halle: 12
Stand: 12-B80

Geringer Abrieb und hohe Genauigkeiten sorgen dafür, dass sich die Maschine für die Herstellung medizinscher Produkte eignet. Auf der K stellt das Unternehmen eine servohydraulische Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine mit einer Live-Produktion von Behältern vor.

Extrem kompakt: Die combi M Technologie einerseits und die compact cell andererseits reduzieren deutlich den Platzbedarf der Produktionszelle. (Foto: Engel)
Engel: Wendeplatten-Konzept mit kompakter Automatisierung spart Platz im Reinraum
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 15 am Stand 15-C58 aus.Halle: 15
Stand: 15-C58

Premiere feiert eine Spritzgießmaschine mit nur 1.600 kN Schließkraft mit einer horizontal drehenden Wendeplatte. Unter Reinraumbedingungen fertigt die vollelektrische Hochleistungsmaschine auf minimierter Anlagenstellfläche 2K-Probengefäße für die medizinische Diagnostik im 32fach-Werkzeug.

Schnelle Zykluszeiten und geringer Energie- und Materialverbrauch: Auf der K entstehen im 6-s-Takt 96 Kappen für Insulin-Pens. (Foto: KraussMaffei)
KraussMaffei: Effiziente Herstellung von Insulin-Pen-Kappen
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 15 am Stand 15-C15/C24 aus.Halle: 15
Stand: 15-C15/C24

Für kurze Zykluszeiten und geringere Artikelkosten bei der Herstellung von Insulin-Pen-Kappen zeigt der Spritzgießmaschinenbauer eine vollelektrische PX-Maschine mit innovativer Werkzeugtemperierung. Die Performance-Ausstattung sorgt für schnelles und präzises Füllen der 96 Kavitäten.

Die Werkzeug-Monitoring-Box Eagle vernetzt die im Prozess integrierten Systeme und fokussiert die prozessrelevanten Daten in einem Gerät. (Abb.: Sauer & Sohn)
Sauer & Sohn: Wenn das Adlerauge ins Werkzeug schaut
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 1 am Stand 01-A38 aus.Halle: 1
Stand: 01-A38

Condamos macht mit einer Werkzeug-Monitoring-Box das kollektive Wissen der Geräte in Datenform aus sämtlichen Prozessen weltweit transparent, um die Werkzeugverfügbarkeit und die Produktivität nachhaltig zu steigern.

4+4-fach Spritzgießwerkzeug für Luer-Connector, eine Verschlusskappe aus dem Pharmabereich. (Foto: Braunform)
Braunform: Nachhaltiges Werkzeugkonzept stellt Prozess- vor Qualitätskontrolle
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 1 am Stand 01-C26 aus.Halle: 1
Stand: 01-C26

Mit RotaricE² werden dank der translatorischen Verdeckelung von Verschlusskappen im Werkzeug alle Produktionsfaktoren positiv beeinflusst, das spart den Einsatz von zwei Spritzgießwerkzeugen und -maschinen sowie eine Montagelinie zum Zusammenbau der Einzelteile inklusive Produktionsfläche.

Die Herstellung großer Logistikprodukte unterliegt einem hohen Kostendruck. Die Zykluszeit im Spritzgießprozess ist hier eine wichtige Stellschraube für mehr Produktivität und Effizienz. (Foto: Engel)
Engel: Leistungssprung in der Produktion von Großbehältern
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 15 am Stand 15-C58 aus.Halle: 15
Stand: 15-C58

Gemeinsam mit dem Entwicklungspartner Haidlmair ist es gelungen, die Zykluszeit für die Herstellung großer Logistikprodukte um 30 % zu reduzieren. Verantwortlich für diesen Leistungssprung ist die Engel duo speed Hochleistungsgroßmaschine in Kombination mit einer innovativen Werkzeugtechnologie.

Der internationale Werkzeug-Support versteht sich als Schnittstelle von internationalen Werkzeugherstellern und europäischen Serienproduzenten von Spritzgieß- und Druckgusswerkzeugen. (Foto: Sauer & Sohn)
Sauer & Sohn: Internationaler Support hält Werkzeuge produktiv
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 1 am Stand 01-A38 aus.Halle: 1
Stand: 01-A38

Die Werkzeugbehandlung wird durch den Einsatz von TSM (Tool Support Management) – dem digitalen Werkzeugbuch – transparent gestaltet. Damit kommuniziert das Unternehmen mit dem Werkzeug, analysiert dieses und dokumentiert wie bei einer Krankenakte sämtliche Vorgänge.

Der DCIM-Prozess mit Einschneckenextruder ist bereits für Schussgewichte von 50 bis 2.000 g wirtschaftlich attraktiv, während IMC (mit Zweischneckenextruder) mindestens rund 1.500 g benötigt. (Foto: KraussMaffei)
KraussMaffei: Direktcompoundieren mit Einschneckenextruder ab 50 g Schussgewicht
Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle 15 am Stand 15-C24/D24 aus.Halle: 15
Stand: 15-C24/D24

Die aktuelle Situation an den Rohstoffmärkten rückt Rezyklate in den Fokus und gleichzeitig sind sie rar. Wie man verschiedene Ausgangsmaterialien gemeinsam nutzbar macht, zeigt der Maschinenbauer auf der K 2022. Mit DCIM werden drei unterschiedlich viskose Polymere zu einem neuen Produkt.