Technologie-News: Weitere Verarbeitungs- und Prüftechnik

Der Leopard 2 A4 von Krauss-Maffei Wegmann ist mit einer Verbundpanzerung geschützt. (Foto: KMW)
Wickert: Composite-Pressen zur Fertigung ballistischer Platten

Der Maschinenbauer verbucht seit 2021 ein spürbar gestiegenes Interesse an Anlagen zur Herstellung von Composite-Platten, die als Panzerung zum Schutz von zivilen und militärischen Fahrzeugen, Schiffen und Fluggeräten vor Beschuss eingesetzt werden.

Mit Thermografie sollen Fehlstellen in 3D-gedruckten Bauteilen erfasst werden. (Foto: SKZ)
SKZ: Qualitätssicherung im 3D-Druck

Im Zuge eines Forschungsvorhabens entwickeln die Würzburger eine auf passiver Thermografie basierende Inline-Messtechnik zur zerstörungsfreien Prüfung von additiv gefertigten Bauteilen.

Dem Teil wird per Foto ein eindeutige „Fingerabdruck“ zugeordnet. (Foto: K-AKTUELL.de)
Arburg: Teilerückverfolgung mit geringem Aufwand

Winzige Unterschiede in der Oberfläche machen es möglich, spritzgegossene Teile ohne vorherige Markierung nachträglich wieder zu identifizieren. Wie das funktioniert, war auf den Technologie-Tagen des Maschinenbauers zu sehen.

Die neue Funktion RegisterControl des Inspektionssystem PrintStar übernimmt jetzt die automatische Registerkontrolle für Flexodruckmaschinen mit Central Impression Technologie. (Abb.: Isra Vision)
Isra Vision: Schnellerer Anlauf zum Drucken

Mit der neuen Funktion RegisterControl des Inspektionssystems PrintStar können Arbeitsschritte im Rüstprozess von Flexodruckmaschinen mit Central Impression Technologie automatisiert werden.

SPE: Jury des Automotive Award sichtet technische Innovationen für nachhaltigere Fahrzeuge

Eine Experten-Jury hat Ende Juni bei der Grafe Gruppe in Blankenhain 43 Einreichungen zum 21. SPE Automotive Award unter die Lupe genommen. Viele Entwicklungen dienen dem Ziel, Automobile und Motorräder nachhaltiger zu gestalten. Die 27 Experten aus Verarbeitung, Werkzeug- und Maschinenbau, Rohstofferzeugung, OEMs, Instituten und Fachpresse hatten ein straffes Programm zu bewältigen.

Granulatscanner PS800C zur Granulatinspektion und –klassifizierung. (Foto: OCS)
OCS: Volle Kontrolle durch Online-Inspektion

Zur Vermeidung von Verunreinigungen in sensiblen Anwendungen bietet der Spezialist für optische Inspektionssysteme verschiedenen Lösungen für die Qualitätskontrolle der eingesetzten Kunststoffgranulate.

Mit dem 350 SX können Gummischungen im Labormaßstab optimiert werden. (Foto: Brabender)
Brabender: Für die richtige Gummimischung

Der neue Labor-Innenmischer 350 SX analysiert in Verbindung mit einem Drehmoment-Rheometer das Schmelzverhalten von Mischungen und ist für Rezepturentwicklung sowie F&E konzipiert. Eine neue Schaufel-Geometrie sorgt für ein hohes Drehmoment.

Das AllRounDia DualVision kommt praktisch ohne Einstellarbeiten aus. Beleuchtung oder Kamerawinkel justiert das System selbst. (Foto: Pixargus)
Pixargus: Prüf- und Messtechnik für Rundprodukte

Das Inspektionssystem AllRounDia DualVision hat Kontur und Oberfläche von Schläuchen, Rohren und Kabeln im Blick – und das lückenlos, kontinuierlich und rundum. Es ist für breite Standardanwendungen getestet und geht praktisch Plug&Play an den Start.

Das neue NCFC von Kistler ist ein besonders kompaktes und leichtes servoelektrisches Fügesystem, das für Clinch- und Nietanwendungen angepasst ist. (Foto: Kistler)
Kistler: Vielfältige Lösungen für die Smart Factory

Auf der Automatica in München präsentiert das Unternehmen ab morgen sein breites Portfolio an Füge-, Mess- und Prozessüberwachungssystemen – von Komponenten über umfassende Softwarelösungen und Servicekonzepte bis hin zu automatisierten Komplettlösungen.

CEM: Schneller Mikrowellen-Aufschluss mit Durchblick

Das neue Mikrowellen-Aufschlussgerät Blade zur spektrometrischen Elementanalyse bietet durch eine eingebaute Kamera die Möglichkeit zum Beobachten der Aufschlussreaktion. Premiere ist morgen auf der Analytica in München.

Sikora: Messtechnik spart Material

In der Extrusion lässt sich der Materialeinsatz durch den gezielten Einsatz von Messtechnologie senken. Wie damit auch die steigenden Werkstoffkosten abgefangen werden können, zeigt eine Beispielrechnung des Messtechnikherstellers.