Technologie-News: PUR- und Reaktionstechnik

Die MDM 3 verfügt über eine elektrische Dosierpumpe und erlaubt die Verarbeitung flüssiger 2K-Kunstharze mit einem Mischungsverhältnis von 100:100. (Foto: Tartler)
Tartler: Leichtbauteile schnell und sicher laminieren

Tartler, Michelstadt, bietet kompakte Systeme zur Kleinmengen-Applikation synthetischer Kunstharze. Das Laminieren von Faserverbund-Gewebefolien gehört in der Luftfahrt, im Yachtenbau sowie bei der Herstellung von Drohnen zu den wichtigsten Formgebungs- und … Mehr >

Federbelastete Variante der Gleichdruckdüse Flexjet SL. (Foto: Hennecke)
Hennecke: Smartes Mischkopf- und Düsen-Portfolio
Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2021 in Friedrichshafen in Halle A5 am Stand A5-5210 aus.Halle: A5
Stand: A5-5210

Mit insgesamt drei neuen Mischkopf-Baureihen und einem verbesserten Lineup im Bereich der Düsentechnologie kommt Hennecke, St. Augustin, zur fakuma 2021. Zudem rückt der Polyurethan-Spezialist smarte Mischköpfe der neuen Baureihe MT-A … Mehr >

Der Mischkopf MK 825 PRO mit vielen Verbesserungen für hohe Prozessstabilität. (Foto: Henkel)
Henkel: Neue Dosiermaschinengeneration mit neuem Mischkopf
Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2021 in Friedrichshafen in Halle A5 am Stand A5-5109 aus.Halle: A5
Stand: A5-5109

Auf der Fakuma zeigt Henkel, Köln, die neue Dosiermaschinengeneration DM 502 mit dem neu entwickelten Mischkopf MK 825 PRO. Die vielen Verbesserungen dienen einem Ziel: höchste Prozessstabilität bei der vollautomatischen … Mehr >

Dekorative Oberfläche im Innenraum des Automobils mit einer echten Ziernaht. (Foto: Frimo)
Frimo: Effektive Ziernaht-Abdichtung
Dieser Anbieter stellt auf der Fakuma 2021 in Friedrichshafen in Halle A1 am Stand A1-1334 aus.Halle: A1
Stand: A1-1334

Auf der Fakuma zeigt Frimo, Lotte, wie echte Ziernähte an dekorativen Oberflächen im Interieur von Automobilen mit einem neu entwickelten Verfahren wirkungsvoll abgedichtet werden können. Das Durchdringen von Schaum auf … Mehr >

Das Techcenter steht mit einem umfangreichen Maschinenpark zur Verfügung. (Foto: Hennecke)
Hennecke: Technikum wieder voll verfügbar

Nach dem Brand im Hennecke-Forschungszentrum Techcenter am Standort in Sankt Augustin im Sommer 2020 verhinderte ein schneller und beherzter Einsatz der lokalen Feuerwehren Schlimmeres. Glücklicherweise gab es zudem keinerlei Personenschäden … Mehr >

Konturgenau verlaufender Doppeldichtungsauftrag auf dem Batteriegehäuse mit Polyurethan Dichtungsschaum. (Foto: Henkel)
Henkel: Unterboden-Batteriegehäuse sicher abgedichtet

Mit dem breiten Spektrum an Technologien und Know-how ist Henkel, Düsseldorf, ein Partner für Komplettlösungen in der Automobilindustrie und insbesondere für Elektrofahrzeuge. Mit den Produkten für leitfähige Beschichtungen und thermisches … Mehr >

Das neue TPU ist u. a. für Pneumatikschlauchanwendungen einsetzbar. (Foto: BASF)
BASF: TPU für hohe Temperaturen

Mit Elastollan 1598 A 10 FC hat die BASF kürzlich auf ihrem virtuellen Fakuma-Stand ein neuartiges TPU mit Food-Contact-Zulassung (FC) präsentiert, welches die Hydrolyse- und Mikrobenbeständigkeit etherbasierter thermoplastischer Polyurethane mit … Mehr >

FoamPartner führt die neue OBoNature-Schaumstofftechnologie auf Basis nachhaltiger Rohstoffe für künftige Fahrzeuginnenanwendungen ein. (Fotos: FoamPartner)
FoamPartner: Schaumstoffe für moderne Mobilität

FoamPartner, Wolfhausen (Schweiz), hat jetzt mit OBoNature Schaumstofftechnologie auf Basis nachhaltiger Rohstoffe für künftige Fahrzeuginnenanwendungen eingeführt. Die Mobilität von morgen stellt deutlich erhöhte Materialanforderungen hinsichtlich Leistung, Funktion, Effizienz und Umweltverträglichkeit. … Mehr >

Die neue MDI-Polyether-Präpolymer-Reihe auf Basis nachwachsenden Rohstoffen eignen sich als Ersatz für herkömmliche Polyether-Präpolymere. (Foto: Lanxess)
Lanxess: Biobasierte Präpolymere für PUR-Herstellung

Lanxess, Köln, hat eine neue MDI-Polyether-Präpolymer-Reihe entwickelt, die auf nachwachsenden Rohstoffen basiert. Die Produkte, die unter dem Namen Adiprene Green vermarktet werden, eignen sich als Ersatz für herkömmliche Polyether-Präpolymere auf … Mehr >

In dem Recyclingverfahren für gebrauchte Matratzen wird flexibles Polyurethan aufgespalten und liefert das ursprünglich verwendete Polyol. (Foto: BASF)
BASF: Alte Matratzen als Rohstoffquelle für neue

Die BASF, Ludwigshafen, hat ein chemisches Recyclingverfahren für gebrauchte Matratzen entwickelt und führt nun erste Pilotversuche am Standort Schwarzheide durch. Die Materialien sollen so aufbereitet werden, dass sie für die … Mehr >

1 2 3 4 13