Technologie-News: PUR- und Reaktionstechnik

Die neue Bedienoberfläche sorgt für eine einfache Bedienbarkeit. (Foto: Rampf)
Rampf: Universelle Bedienoberfläche für Dosieranlagen

Rampf Production Systems, Grafenberg, hat eine neue, universal einsetzbare Bedienoberfläche für Dosieranlagen und -roboter entwickelt. Das leicht zu bedienende Tool dient als wichtiger Baustein für die digitale Strategie produzierender Unternehmen. … Mehr >

Die neue Elastoline HP bietet eine material- und spülverlustfreie Produktion. (Foto: Hennecke)
Hennecke: Keine Materialverluste durch Vorschuss und Spülen

Als Stand der Technik sind Niederdruck-Dosiermaschinen für die Elastomer-Verarbeitung seit Jahrzehnten etabliert. Ein entscheidender Nachteil bei der Verarbeitung im Niederdruck-Verfahren sind jedoch die technisch bedingten Material- und Spülverluste. Mit der … Mehr >

v.l.n.r.: Sebastian Schmidhuber (KraussMaffei), Dr. Erwin Bürkle, ThiM-Koordinator Mathias Lindemann, Dr. Michael Krahl (ILK-TU Dresden). (Foto: Scheunert/Lichtwerkedesign)
ThiM: Netzwerk für Schaumsysteme gegründet

Neue Kunststoffverarbeitungs-Technologien und Schaumsysteme entwickeln und miteinander kombinieren, innovative Werkzeuge und Anlagen bauen, Prozesse wirtschaftlicher machen sowie neue Anwendungen generieren – das sind die Ziele des Netzwerkes ThiM (Technologieplattform hybride … Mehr >

Die neuen Schwingsiebe von Autox für die Bergbauindustrie werden erstmals im Spritzgießverfahren aus dem Präpolymer Adipren LF von Lanxess hergestellt. (Foto: Lanxess)
Lanxess: Gießurethan als Spritzgießmaterial

Adiprene C930, ein Low Free MDI-basiertes Gießurethan von Lanxess, Köln, hat sich als geeignetes Material für die Verarbeitung im Spritzgießverfahren erwiesen. Das koreanische Unternehmen Autox hat ein Produktionsverfahren entwickelt, mit … Mehr >

Basierend auf einer Papierwabe, wird der Ladeboden mit einer Polyurethan Haut hergestellt. (Foto: BASF)
BASF: Papierwaben mit PUR-Haut für Ladeböden

Die chinesische Green & Light Automotive Components hat eine reinigungsfähige Oberflächenhaut für den Ladeboden im Automobil eingeführt. Basierend auf einer Papierwabe, wird der Ladeboden mit Elastoskin, einer Polyurethan-Haut von BASF, … Mehr >

Mit der v-duo hat Engel gezielt für Faserverbundanwendungen eine eigene Maschinenbaureihe entwickelt. (Foto: Engel)
Engel: Effizienz für Composite-Prozesse in Serie

Auf der JEC World 2019 Mitte März in Paris (Frankreich), präsentiert Engel Austria, Schwertberg (Österreich), anhand von Beispielen aus der Automobilindustrie ein breites Technologiespektrum zur Herstellung von Composite-Bauteilen in sehr … Mehr >

Die Entformung von komplexen PUR-Formteilen aus komplexer Werkzeugtechnik, wie bei dem dargestellten eigenverriegelten Schäumwerkzeug von Frimo, soll zukünftig ohne Trennmittel erfolgen können. (Foto: Frimo)
IKV: PUR-Formteile ohne Trennmittel herstellen

Das IKV der RWTH Aachen erforscht in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM), Bremen, den Einsatz plasmapolymerer Werkzeugbeschichtungen zur trennmittelfreien Herstellung von Polyurethan -Formbauteilen. Bei der … Mehr >