Technologie-News: Composites

Rohacell-Schaum bildet den Kern leichter Sandwichbauteile mit hoher Scher- und Druckfestigkeit, auch bei relativ hohen Temperaturen. (Foto: Evonik)
Evonik: PMI-Hartschaum für Verbundbauteile

Innovation bei der Bauteilgestaltung und Effizienz durch automatisierte Produktion – das sind die Themen, die Evonik, Essen, auf der JEC World, die Mitte Mai in Paris stattfinden soll, der Verbundwerkstoffindustrie … Mehr >

Für die neu gestalteten Räder der vollelektrischen SUVs ES8 und ES6 verwendet das chinesische Elektrofahrzeug-Startup NIO thermoplastische Verbundwerkstoffe der Marke Maezio. (Foto: Covestro)
Covestro: Composite für wirtschaftlichen Leichtbau

Eine hohe Festigkeit gepaart mit geringem Gewicht und effizienter Herstellung – dank dieser Eigenschaftskombination erfreuen sich Verbundwerkstoffe zunehmender Beliebtheit. Covestro, Leverkusen, hat in den vergangenen Jahren ein breites Sortiment an … Mehr >

DuPont: Mobilität, Elektronik, Gesundheitsversorgung im Fokus

Auf der K 2019 präsentiert DuPont Transportation & Industrial (T&I),Genf (Schweiz), Lösungen für Produktanwendungen in den Bereichen „Fortschrittliche Mobilität, „Verbindungen ermöglichen“ und „Intelligente Gesundheitsversorgung“. Im Rahmen der Initiative AHEAD (Accelerating … Mehr >

Für die neu gestalteten Räder der vollelektrischen SUVs ES8 und ES6 verwendet das chinesische Elektrofahrzeug-Startup NIO thermoplastische Verbundwerkstoffe der Marke Maezio. (Foto: NIO)
Covestro: Thermoplastische Verbundwerkstoffe im Fahrzeugexterior

Mit der unidirektionalen Carbonfaseroptik und der hochwertigen Oberfläche durch die Polycarbonat-Matrix bieten die endlosfaserverstärkten thermoplastischen Verbundwerkstoffe aus dem Maezio- Angebot von Covestro, Leverkusen, die Möglichkeit für besondere Erscheinungsbilder. Ein Beispiel … Mehr >

Solvay: Hochtemperaturpolymer auf der Basis von PEEK

Solvay wird auf der K 2019 Entwicklungen im Bereich thermoplastischer Verbundwerkstoffe vorstellen – Leichtbaumaterialien, die auf nachhaltige Mobilitätsanwendungen ausgerichtet sind und die ressourceneffizienten Lösungen der Unternehmensgruppe für Kunden in den … Mehr >

Für die Konstruktion mit Tepex dynalite 102-RG600(2)/47% spricht, dass sie gegenüber einer vergleichbaren Metallausführung rund 45 Prozent leichter ist und durch den hohen Grad an Funktionsintegration wirtschaftlich gefertigt werden kann. (Foto: Lanxess)
Lanxess: Leichte Rücksitzschale in Composite-Bauweise

Lanxess, Köln, informiert auf der K 2019 über endlosfaserverstärkte thermoplastische Composites der Marke Tepex dynalite, die sich weiter in der Großserienfertigung von verschiedenen Strukturbauteilen für den Leichtbau von Automobilen etablieren. … Mehr >