Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Baumüller: Hohes Drehmoment flexibel integriert

Die Torquemotoren DST2 sind mit Vollwelle, mit Hohlwelle oder mit Drucklager verfügbar und bieten so eine große Flexibilität bei der Integration in die Maschine. (Foto: Baumüller)

Die Torquemotoren DST2 sind mit Vollwelle, mit Hohlwelle oder mit Drucklager verfügbar und bieten so eine große Flexibilität bei der Integration in die Maschine. (Foto: Baumüller)

Mit einem Drehmomentspektrum von 325 bis 60.000 Nm kommen die Torquemotoren der Baureihe DST2 von Baumüller, Nürnberg, unter anderem in Extrudern, Spritzgießmaschinen und Pressen als Direktantriebe zum Einsatz. Direktantriebstechnik setzt sich auch als Alternative zu hydraulischen Systemen oder klassischen Motor-Getriebe-Lösungen in immer mehr Anwendungen durch und punktet mit ihrem vergleichsweise geringen Bauraum, dem guten Reaktionsverhalten, einer hohen Lebensdauer und geringem Wartungsaufwand.

Grundlage dafür, dass diese Vorteile zum Tragen kommen, ist die richtige Integration in die Maschine. Baumüller bietet seine DST2-Motoren darum mit verschiedenen Montageoptionen an.

Klassische Lösung Hohlwelle

Die klassische Option bei Direktantrieben ist die Ausführung mit Hohlwelle, die ein hohe Steifigkeit und damit eine gute Kraftübertragung bietet. Die Verbindung zur Maschine kann dabei beispielsweise über einen Spannsatz, eine Schrumpfscheibe, eine hydraulische Spannbuchse oder eine Kugelspindel erfolgen. Alle diese Verbindungen eignen sich für sehr hohe Drehmomente. Je nach Priorität können so unterschiedlichste Anforderungen von hoher Positioniergenauigkeit über schnelle Montage bis hin zur Kompaktheit erfüllt werden.

Hohe Flexibilität mit Bausatzmotor

Besonders flexibel bei der Integration ist der Maschinebauer mit der Lösung als Bausatzmotor. In diesem Fall erhält der Kunde nur die aktiven Teile des Motors, also den Rotor und den Stator ohne Gehäuse und Lager und kann so eine individuelle Integration in die Maschinenmechanik umsetzen.

Branchenspezifische Lösungen

Eine branchenspezifische Lösung ist die Ausführung mit Drucklager. Drucklagermotoren wurden speziell für Direktantriebe zum Beispiel in Extrudern konzipiert. Hier wird die Schnecke direkt mit dem Sackloch des Motors gekoppelt. Die applikationsbedingten hohen axialen Kräfte werden von dem hier verbauten Axial-Pendelrollenlager aufgenommen, ohne dass zusätzliche Maßnahmen getroffen werden müssen.

Zusätzlich sind die Torquemotoren DST2 mit Vollwelle oder als kundenspezifische Option auch mit Sacklochwelle verfügbar.

Mit diesem breiten Angebot an Integrationsmöglichkeiten decken die Baumüller-Torquemotoren ein großes Einsatzfeld ab und erleichtern damit auch den Wechsel von verlustbehafteten hydraulischen Lösungen und klassischen Motor-Getriebe-Kombinationen hin zur Direktantriebstechnik.

www.baumueller.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.