Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Gabriel-Chemie: Leichttuben aus Monomaterial

Die in Zusammenarbeit von sechs Unternehmen entwickelte Tubenserie berücksichtigt die Aspekte Nachhaltigkeit und Optik gleichermaßen. Das farbige und lasermarkierbare Polyethylen-Material lässt sich mit gängigen Technologien sortieren und recyceln.

Diese leichten Tuben wurden entwickelt, um weniger Material zu verwenden, jedoch das gleiche Maß an Robustheit beizubehalten. Aufgrund der Verwendung von PE-Monomaterial sind die Tuben leicht zu recyceln. Die Flip-Top-Verschlüsse – ebenfalls aus PE – sind teilweise im NIR detektierbar und somit für eine einfache Mülltrennung geeignet. Schließlich sorgt die Lasertechnologie für einen tintenfreien und zuverlässigen Markierungsprozess und erfüllt alle Sicherheitsanforderungen herkömmlicher Etiketten, ohne dass Laminierung oder Klebstoff erforderlich sind.

Michael Heindl, Teamleiter Kundenprojekte bei der Gabriel-Chemie berichtet: „Als ich zum ersten Mal von dem Projekt hörte, war ich sofort begeistert. Alle aktuellen Themen wie Gewichtsreduktion, Monomaterial, Nachhaltigkeit und viele mehr konnten in einem Tool realisiert werden. Die Serie Spectacle of Nature zeigt, dass sich Nachhaltigkeit und faszinierende Farbeffekte perfekt kombinieren lassen.“

Die leichten Tuben bringen eine ansprechende Optik mit. (Foto: Gabriel-Chemie)

Die leichten Polyethylen-Tuben bringen eine ansprechende Optik mit. (Foto: Gabriel-Chemie)

Auch Ulf Trabert, Business Development Manager bei der Gabriel-Chemie, bedankt sich bei allen Kooperationspartnern für die prominente Unterstützung, „es hat sich erneut gezeigt, dass Teamwork sowie die Bündelung von Know-how und Enthusiasmus zu großen Erfolgen führen. Nachhaltigkeit in Kunststoffen ist unsere oberste Aufgabe und Inspiration bei der Suche nach innovativen Verpackungslösungen, die wir in dieser Tubenserie umgesetzt haben. Farblich muss es nicht nur eine graue oder weiße Verpackung sein. Diese herausragenden Tubenfarben stehen für Differenzierung, Individualisierung und hochwertige Verpackungen. Markenartikler, Verpackungsentwickler sowie Verpackungsdesigner sind jederzeit herzlich willkommen, unser Center of Competence zu besuchen und dekorative Lösungen für ihre Markenserie zu finden, nachhaltige Lösungen inklusive.“

Dieses Projekt war eine Zusammenarbeit zwischen sechs Unternehmen: Merck bietet Colorstream-Effektpigmente für Verpackungen, Iriotec-Laserpigmente für dauerhafte Lasermarkierungen und Ronastar-Pigmente, die das Duschgel in flüssigen Schimmer hüllen. Gabriel-Chemie entwickelte das Masterbatch, während Tupack die kosmetischen Kunststofftuben produzierte. Zusätzlich bietet KM Packaging die Herstellung von Flip-Top-Verschlüssen zum Öffnen und Verschließen der Tuben an. Abschließend füllt Emil Kiessling die Tuben mit Duschgel und beLaser markiert die Bügelverschlüsse bzw. Tuben mit geeigneter Laserbeschriftungstechnik.

www.gabriel-chemie.com