Neue Maschinen, Werkstoffe und Verfahren

Polystar: Neue Recyclinganlage mit Schneidverdichter

Ein patentiertes Granuliersystem und die Kombination aus Schneidverdichter und Recyclinganlage gepaart mit Fernüberwachungsmodulen und intelligenter Steuerung kennzeichnen eine neue Maschinenserie. Die Fernüberwachung aller Maschinenserien hat sich während Corona bewährt.

Als Antwort auf die steigende Nachfrage nach Recyclinglösungen hat Polystar, Tainan (Taiwan) eine integrierte Recyclinganlage mit Schneidverdichter entwickelt. Die neue Repro-Flex Schneidverdichter-Recyclinganlage arbeitet mit einem Schneidverdichtungssystem mit Rückwärtszuführung und einer Umlenkstruktur, die die Recyclingeffizienz verbessern. Das patentierte vollautomatische Granuliersystem der Maschine arbeitet mit digitaler Programmlogik und ECO-Invertermodulen. Darüber hinaus wird das Granuliersystem durch pneumatische Konstantdruck-Steuerungstechnik ergänzt, so dass die Granulierklinge stabil an der Oberfläche der Matrize befestigt werden kann, was die Stabilität der Granulierung verbessert. Auf der K zeigt Polystar das Modell Reproflex 85 aus der neuen Serie live in Action.

Recyclingmaschine von Polystar bei einem türkischen Kunden. (Foto: Polystar)

Recyclingmaschine von Polystar bei einem türkischen Kunden. (Foto: Polystar)

Auch der Aspekt Industrie 4.0 kommt bei Polystar nicht zu kurz. Ein intelligentes elektronisches SPS-Steuerungssystem mit einer visuellen und benutzerfreundlichen HMI-Schnittstelle erlaubt die einfache Bedienung der Anlage. Das elektronische Steuersystem in Kombination mit dem intelligenten IP-basierten Fernüberwachungsmodul ermöglicht die Online-Fehlerbehebung in Echtzeit, Schulung und Training, Datenerfassung und -analyse sowie Optimierung der Produktionsparameter. Diese Feature haben sich laut David Lo, Marketingleiter von Polystar, in Zeiten von Corona besonders bewährt: „Wir konnten unsere Kunden nicht persönlich aufsuchen, jedoch mit ihnen und deren Maschinen in Kontakt bleiben. Unsere Techniker können sich auf Kundenwunsch und nach dessen Freigabe remote auf die Maschinen aufschalten und gemeinsam mit den Fachleuten des Kunststoffverarbeiters Fehler beheben und Wartungsarbeiten begleiten.“

Trotz Corona ist der europäische Marktanteil von Polystar in den vergangenen zwei Jahren gewachsen. Mit Vertretern in zehn europäischen Ländern möchte Lo das Geschäft weiter ausbauen und blickt zuversichtlich in die Zukunft, denn: „Die Nachfrage nach Rezyklaten wächst beständig und ich bin sicher, dass ihr Einsatz immer weiter zunehmen wird.“

www.polystarco.com

Dieser Anbieter stellt auf der K 2022 in Düsseldorf in Halle
						9 am Stand 09-B46 aus
Halle: 9
Stand: 09-B46