Produkte im Einsatz

Goldwind: Direkte Infusion von PUR-Rotorblättern

Dieser PR-Bericht wird Ihnen bereitgestellt von Covestro.

Mit einer solchen Baulé-Maschine hat Goldwind mittels Direktinfusion ein 64,2 Meter langes Polyurethan-Rotorblatt hergestellt. (Foto: Covestro)

Mit einer solchen Baulé-Maschine hat Goldwind mittels Direktinfusion ein 64,2 Meter langes Polyurethan-Rotorblatt hergestellt. (Foto: Covestro)

Die Windkraft ist aufgrund ihrer weltweiten Verfügbarkeit und der bereits erzielten technischen Fortschritte eine der vielversprechendsten erneuerbaren Energiequellen. Dies spiegelt sich auch in der Entwicklung der Windkraftkapazität wider, die weltweit jährlich zweistellige Zuwachsraten verzeichnet. Kosteneffiziente Verfahren zur Herstellung von Windkraftanlagen sind jedoch mehr denn je gefragt, um den weiteren Ausbau zu ermöglichen und mit den traditionellen Energieressourcen konkurrieren zu können.

Zu diesem Zweck hat Covestro, Leverkusen, dem chinesischen Rotorblatthersteller Goldwind eine spezielle Baulé-Infusionsmaschine zur Verarbeitung seines Hochleistungs-Polyurethanharzes zur Verfügung gestellt. Goldwind und Covestro erzielten mit der gemeinsamen Entwicklung und Produktion eines 64,2 m langen Polyurethan-Rotorblatts einen bedeutenden Durchbruch.

„Covestro Elastomers hat eine maßgeschneiderte Baulé-Maschine für die Direktinfusion von Polyurethan-Rotorblättern entwickelt“, sagte Philippe Jeantin, globaler Leiter der Machines Division im Bereich Covestro Elastomers. „Wir haben diese Maschine entwickelt, um verschiedene Herausforderungen beim Herstellungsverfahren zu lösen, zum Beispiel den Vakuumprozess, das Gießen großer Mengen und die Geschwindigkeit der Harzinfusion. Die Maschine kombiniert eine sehr genaue Dosierung, einen großen variablen Ausstoß, der durch den In-Mold-Druck gesteuert wird, und ein Echtzeit-Datenmanagement, um einen qualitativ hochwertigen Direktinfusionsprozess für große Rotorblätter zu gewährleisten.“

„Im aktuell wachsenden Windenergiemarkt stehen wir vor der Herausforderung, immer größere Rotorblätter zu produzieren“, sagt Liu Baofeng, leitender Ingenieur auf Professorenebene und Leiter der Materialentwicklung für Windflügel bei Goldwind. „Wir suchten daher einen zuverlässigen Partner, der uns die Dosieranlage für die Verarbeitung des speziell für größere Windflügel entwickelten PUR-Harzes zur Verfügung stellt. Unsere Fertigung war dank der Maschine, die Covestro für die Herstellung eines 64,2 Meter langen Turbinenblatts konstruiert hat, erfolgreich. Sie wird es uns ermöglichen, die gesamte Industrie voranzutreiben, um nachhaltige und innovative Fortschritte in Richtung solch großer Blätter zu erzielen. In Zukunft werden beide Seiten ihre Zusammenarbeit im Bereich der Werkstoffe und der damit verbundenen Ausrüstung verstärken, um eine kontinuierliche Innovation und Verbesserung von Rotorblättern zu fördern.“

„Die erfolgreiche Herstellung des langen Rotorblatts unter Verwendung des Polyurethanharzes hat bewiesen, dass unsere Baulé-Maschine für das Direktinfusionsverfahren geeignet ist“, fügt Simon Chen, Leiter von Covestro Elastomers in der Region Asien-Pazifik, hinzu. „Unser lokales Maschinenteam in China wird unsere Partner dabei unterstützen, ein schnelles Wachstum und eine technische Modernisierung der Windkraftindustrie zu erreichen.“

www.covestro.com