Aktuelle Technologie-News aus der Kunststoffindustrie

Barnes/Ineos Styrolution: Kooperation bei Recycling-ABS

Der Werkzeug- und Heißkanalspezialist und der Styrolkunststoffhersteller wollen durch Zusammenarbeit die Reproduzierbarkeit der Prozess- und Produktqualität bei der Verarbeitung von mechanisch rezykliertem ABS verbessern.

Das System HyPET HPP5e Recycled Melt to Preform spart 30 % Energie gegenüber der herkömmlichen Preform-Herstellung. (Foto: Husky)
Husky: Direkt vom Flake zum Preform

Durch die Verbindung eines Preform-Spritzgießsystems mit einer Schmelze-Dekontaminationseinheit ist eine energiesparende Lösung zur Herstellung von PET-Preforms aus Post-Consumer-Material verfügbar.

Das Kühlelement des Ladereglers für den Elektro-Sportwagen besteht aus einem wärmeleitfähigen PA 6. (Foto: Lanxess)
Lanxess: Polyamid mit hoher Wärmeleitfähigkeit

Für ein Kühlelement am Laderegler eines Elektro-Sportwagens wurde ein PA 6 unter Beibehaltung der elektrisch isolierenden Eigenschaften wärmeleitfähig modifiziert. Trotz 68 Gew.% des mineralischen Füllstoffs zeigt das Material noch eine hohe Fließfähigkeit.

Für Spritzgießmaschinen lässt sich eine aussagekräftige CO2-Bilanz „Cradle to Gate“ ermitteln. (Foto: Arburg)
Arburg: CO2-Bilanz von Spritzgießmaschinen auf der Spur

Der Maschinenbauer hat den Product Carbon Footprint seiner Spritzgießmaschinen untersucht. Ein Fazit: Lokale Lieferketten, eine hohe Eigenfertigungstiefe und der Einsatz regenerativer Energien beeinflussen die Bilanz positiv.

Das Konzeptfahrzeug AKXY2 demonstriert die bereichsübergreifende Kompetenz von Asahi Kasei über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. (Foto: Asahi Kasei)
Asahi Kasei: Moderne Mobilität neu gedacht

Zu seinem einhundertsten Geburtstag hat der japanische Technologiekonzern ein Konzeptfahrzeug mit zahlreichen Kunststofflösungen präsentiert. Das AKXY2 verkörpert die Werte Nachhaltigkeit, Wohlbefinden und gesellschaftliche Verantwortung.

Mit rund 300 Kunden und Partnern hatte Engel im Mai sein neues Packaging Center eingeweiht. (Foto: Engel)
Engel: Mehr Effizienz beim Spritzgießen von Verpackungen

Mit einem neuen Packaging Center bietet der Spritzgießmaschinenbauer Verpackungsherstellern Unterstützung bei der Leistungssteigerung ihrer Produktionsanlagen. Zur Analyse u. a. der Zykluszeit und Energieeffizienz können Kunden eigenen Werkzeuge und Materialien mitbringen.

Das neue PBT schützt die filigranen Raddrehzahlsensoren vor Medien wie Spritzwasser und Streusalz. (Foto: BASF)
BASF: Sensible Elektronik sicher geschützt

Raddrehzahlsensoren in Fahrzeugen sind aggressiven Umgebungsbedingungen und Medien ausgesetzt. Ein neues PBT-Compound bringt genau die maßgeschneiderte Eigenschaftskombination mit, um solche Bauteile zuverlässig vor schädlichen Einflüssen abzuschirmen.

Das neue NCFC von Kistler ist ein besonders kompaktes und leichtes servoelektrisches Fügesystem, das für Clinch- und Nietanwendungen angepasst ist. (Foto: Kistler)
Kistler: Vielfältige Lösungen für die Smart Factory

Auf der Automatica in München präsentiert das Unternehmen ab morgen sein breites Portfolio an Füge-, Mess- und Prozessüberwachungssystemen – von Komponenten über umfassende Softwarelösungen und Servicekonzepte bis hin zu automatisierten Komplettlösungen.

CEM: Schneller Mikrowellen-Aufschluss mit Durchblick

Das neue Mikrowellen-Aufschlussgerät Blade zur spektrometrischen Elementanalyse bietet durch eine eingebaute Kamera die Möglichkeit zum Beobachten der Aufschlussreaktion. Premiere ist morgen auf der Analytica in München.

Der feste Haftvermittler Trapylen 905 S kann in Lösungsmitteln gelöst und dann auf die zu bedruckende Oberfläche aufgetragen werden. (Foto: Tramaco)
Tramaco: Für sichere Haftung auf PET

Wenn gängige Vorbehandlungsmethoden zur Erhöhung der Oberflächenspannung nicht durchgeführt werden können, kann der Primer Trapylen 905 S als Haftadditiv für die erforderliche Adhäsion zu PET-Oberflächen sorgen.

Sikora: Messtechnik spart Material

In der Extrusion lässt sich der Materialeinsatz durch den gezielten Einsatz von Messtechnologie senken. Wie damit auch die steigenden Werkstoffkosten abgefangen werden können, zeigt eine Beispielrechnung des Messtechnikherstellers.

1 2 3 4 388